Meldungen

Rente

Junge haben Sorge und treten in Aktion: Rente muss reichen

  • 31.05.2017
  • md
  • Aktuelles

Rente muss reichen – am 31. Mai, dem Aktionstag des DGB, verteilten Metallerinnen und Metaller überall im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen dazu Info-Material. Die Botschaft: Der Sinkflug der Rente ist von der Politik gemacht, und die Politik muss ihn stoppen.

mehr...

Tarife/BSH/Arbeitszeit

150 Warnstreikende in Nauen: Letzte Fabrik von Bosch-Siemens Hausgeräte ohne Tarif

  • 29.05.2017
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit

150 Beschäftigte des Bosch-Siemens-Hausgerätewerks in Nauen (BSH) haben am Montag mit einem Warnstreik ihrer Forderung nach kürzeren Arbeitszeiten und einem Tarifvertrag Nachdruck verliehen. Die Bänder, auf denen Waschmaschinen der Marken Bosch und Siemens hergestellt werden, standen drei Stunden still.

mehr...

Tarife/Leiharbeit

Zornige Atos-Metaller zogen durch Berlin: Leiharbeit ist keine Perspektive

  • 27.05.2017
  • md/sst
  • Aktuelles, Tarif, Leiharbeit

Bei Atos in Biesdorf scannen sie seit 13 Jahren Knöllchen für das Land Berlin: Beschäftigte von Atos, fest angestellt oder in Leiharbeit, aber nicht zu den gleichen Konditionen. Jetzt setzt Atos noch einen drauf, will alle für weniger Geld an ein Subunternehmen verleihen. So nicht mit uns, sagten die Metallerinnen und Metaller und zogen zur Protestdemo durch ihren Stadtteil.

mehr...

DGB/Rentenkampagne

Sinkflug der Renten stoppen: Deine Stimme zählt! Aktionstag am 31.Mai

  • 22.05.2017
  • md
  • Aktuelles

"Rente muss reichen!" Die Forderung der DGB-Rentenkampagne im Bundestags-Wahljahr ist ganz einfach, aber schwierig durchzusetzen, wenn Mehrheiten fehlen. Einfacher wird es, wenn sich Gewerkschaftsmitglieder und ihre Freunde massenhaft hinter den DGB-Rentenappell stellen, der gerade erschienen ist. Die Devise lautet: Unterschreiben. Und am 31. Mai hingehen zum Aktionstag. Gegen den Sinkflug der Renten.

mehr...

IG Metall Beschäftigtenbefragung

86 Prozent der Befragten in Berlin, Brandenburg und Sachsen wünschen eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit

  • 17.05.2017
  • aw
  • Aktuelles, Pressemitteilung, Tarif

86 Prozent der Beschäftigten in Berlin, Brandenburg und Sachsen sprechen sich in der Beschäftigtenbefragung der IG Metall für eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit aus. „Die Ergebnisse der Befragung zeigen, dass der Wunsch nach einer Verkürzung der Wochenarbeitszeit in unserem Bezirk groß ist“, so Olivier Höbel, IG Metall Bezirksleiter Berlin-Brandenburg-Sachsen.

mehr...

DGB/Frauen

"Wir bestimmen mit!" – Frauenkonferenz des DGB-Bezirks Berlin-Brandenburg

  • 16.05.2017
  • md
  • Aktuelles

"Mitbestimmung und gute Arbeit, mehr Frauen in DGB-Funktionen, weniger Sonntagsöffnung der Geschäfte in Berlin und Brandenburg" – mit diesen Forderungen setzte die Frauenkonferenz des DGB-Bezirks Berlin-Brandenburg am Dienstag in Berlin die Schwerpunktthemen für die kommenden Jahre. Gleichstellung bei Einkommen und Rente sowie eine gerechtere Verteilung der Arbeitszeit zwischen Männern und Frauen standen im Mittelpunkt der Aussprache der 40 Delegierten.

mehr...

DGB/Frauen

Ein Netzwerk, das bewegt: Frauenkonferenz des DGB Sachsen

  • 13.05.2017
  • md
  • Aktuelles, Frauen

Ein modernes Gleichstellungsgesetz, mehr Frauen in Fach- und Führungspositionen, Recht auf Teilzeit und Vollzeit, Freistellung für Weiterbildung per Gesetz und den Sinkflug der Rente stoppen – diese Forderungen werden Sachsens DGB-Frauen so oft wiederholen, bis sie sie erfüllt sehen. Dieses starke Signal ging von der DGB-Frauenkonferenz am Samstag in Dresden aus.

mehr...

Junge Aktive

Gelungener Abschluss der Jungen Aktiven

  • 11.05.2017
  • aw
  • Aktuelles

12 Junge Aktive haben neun Monate gemeinsam an ihren Projekten gearbeitet und in insgesamt fünf Ausbildungs-Modulen viel gemeinsam zum Thema Projektmanagement, Rhetorik, Präsentation und mehr gelernt. Spannend als Fernseh-Show mit vielen Einspielern und einer Live-Schaltung haben sie am 11. Mai in Berlin ihre Projektergebnisse präsentiert.

mehr...

Kampagne "Mein Leben - Meine Zeit"

Mitmachen bei unserer Arbeitszeitkampagne!

  • 10.05.2017
  • Aktuelles, Arbeitszeit

Schichtarbeit menschlicher gestalten, Angleichung der Wochenarbeitszeit im Osten - das sind nur zwei der Themen, die Metallerinnen und Metaller in der Arbeitszeitkampagne des Bezirks zur Diskussion stellen. Wer mehr wissen will - oder mitmachen möchte, bitte hier entlang.

mehr...

72. Jahrestag der Befreiung des KZ Mauthausen

Metallerinnen und Metaller gedenken gemeinsam mit Tausenden der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen

  • 08.05.2017
  • pf
  • Aktuelles, Vertrauensleute, Jugend/Azubis

Vor 72 Jahren, am 5. Mai 1945 wurden die Häftlinge aus dem Konzentrationslager Mauthausen und seinen 49 Außenlagern befreit. Tausende Menschen, darunter die letzten Überlebenden des Konzentrationslagers, aus dem In- und Ausland haben am 7. Mai in der KZ-Gedenkstätte Mauthausen an der Befreiungsfeier teilgenommen. Mit dabei waren auch 26 Metallerinnen und Metaller aus dem Bezirk.

mehr...


Pinnwand






Mein Leben - Meine Zeit

  • Rico Pickert

    studiert „Soziale Arbeit“ an der HTWK in Leipzig

    „Mir ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit wichtig. Arbeitszeit sollte auch Zeit für Bildung bieten.“

    mehr...
  • René Kluge

    Vertrauensmann im Volkswagen Sachsen Motorenwerk Chemnitz

    Mehr Zeit für Familie und Hobbys!

    mehr...
  • Mathias Martens

    Betriebsratsvorsitzender bei Gestamp Umformtechnik in Ludwigsfelde

    „Schichtarbeit so zu regeln, dass sie vereinbar ist mit der Familie, ist eine große Herausforderung.“

    mehr...
  • Vanessa Budnick

    Mitglied der Tarifkommission, Mercedes-Benz Ludwigsfelde

    „Arbeitszeit sollte nicht verfallen und es sollte sich nicht überarbeitet werden. Wenn für die anfallende Arbeit genügend Beschäftigte eingestellt werden, muss auch nicht zu viel gearbeitet werden.“

    mehr...
  • Peter Schulz

    Betriebsrat IAV Chemnitz

    "Mobiles Arbeiten darf nicht entgrenzt sein! Wir müssen auch "Nein" sagen können - und einmal nicht erreichbar sein. Es braucht klare Grenzen, um zu verhindern, dass wir ausbrennen."

    mehr...