Meldungen

Tarife/Stahl Ost

Erste Tarifverhandlung für ostdeutsche Stahlindustrie ergebnislos

  • 28.02.2017
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Stahl, Jugend/Azubis

Die erste Tarifverhandlung für die 8 000 Beschäftigten der ostdeutschen Stahlindustrie blieb am Dienstag in Berlin ergebnislos. Zu den Forderungen der IG Metall nach 4,5 Prozent mehr Geld und der Fortschreibung der Tarifverträge zu Altersteilzeit und Werkverträgen legten die Arbeitgeber kein Angebot vor.

mehr...

Ab 17. März im Ausstellungsraum in Berlin

"aufrichten" - eine Ausstellung von Jan Muche

  • 28.02.2017
  • bg
  • Aktuelles, Ausstellung, Bildergalerie

Ab 17. März präsentieren wir den Künstler Jan Muche mit der Ausstellung „aufrichten“ in Zusammenarbeit mit dem Haus am Lützowplatz. Am Donnerstag, 16. März 2017 um 19:00 Uhr eröffnen wir die Ausstellung im IG Metall-Haus in Berlin-Kreuzberg.

mehr...

Rente: Thema aller Generationen

Hans-Jürgen Urban: Kurswechsel in der Rentenpolitik ein Kriterium zur Bundestagswahl

  • 25.02.2017
  • md
  • Aktuelles

Kurswechsel in der Rentenpolitik – das fordert die IG Metall von der Politik. "Die Parteien müssen im Jahr der Bundestagswahl endlich Farbe bekennen", sagte Hans-Jürgen Urban, für Sozialpolitik zuständiges geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, auf einer Rentenkonferenz der Gewerkschaft am Freitag in Berlin. "Rentenniveau rauf, Lebensarbeitszeit runter, her mit der Guten Arbeit", brachte er die Forderungen der IG Metall auf den Punkt.

mehr...

IG Metall fordert klares Bekenntnis für höhere Renten

Wir lassen uns nicht spalten!

  • 24.02.2017
  • pf
  • Aktuelles

Vom Dorothea-Schlegel-Platz in Berlin aus soll die Gesellschaft gespalten werden. Von ihrer Zentrale aus versucht die „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM)“ die Generationen in der Frage der Alterssicherung auseinander zu treiben. Rund 100 junge und ältere Gewerkschafter machten mit einer Aktion vor dem Gebäude der Arbeitgeberlobby INSM in Berlin deutlich, dass sie sich in Fragen der sozialen Sicherheit nicht spalten lassen.

mehr...

Stahl NRW - Erste Verhandlung ohne Ergebnis

IG Metall fordert 4,5 Prozent und Zukunftsdialog

  • 23.02.2017
  • pf
  • Aktuelles, Stahl

Zum Auftakt der diesjährigen Stahl-Tarifrunde in NRW haben sich IG Metall und Arbeitgeber zunächst ohne Ergebnis getrennt. Die Verhandlungen sollen in knapp zwei Wochen fortgesetzt werden. Die erste Verhandlung für die ostdeutsche Stahlindustrie findet am 28. Februar 2017 in Berlin statt.

mehr...

Kfz-Handwerk

Kfz-Arbeitgeber: Fachkräftemangel hausgemacht

  • 21.02.2017
  • bg
  • Aktuelles, Handwerk, Kfz, Berufliche Bildung, Jugend/Azubis

Am Montag trafen sich die IG Metall und die Arbeitgeber, um die Übernahmeregelungen der Ausgebildeten im Kfz-Handwerk zu verbessern. Bisher ist nach der Ausbildung eine verbindliche Einstellung von mindestens sechs Monaten tariflich geregelt. Die IG Metall will keine Befristung. Die Arbeitgeber lehnen das ab.

mehr...

Frauen

Die neue "Metallerin" ist da!

  • 20.02.2017
  • md
  • Aktuelles, Frauen

Arbeit und Arbeitszeit lebensnah verteilen, berufliche und familiäre Lasten ganz selbstverständlich zwischen Männern und Frauen aufteilen – das ist ein guter Weg und ein schönes Ziel, findet Nele Heß, Bezirkssekretärin für Frauen- und Gleichstellungspolitik der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen. Nachzulesen in der "Metallerin", die gerade erschienen ist.

mehr...

HES-Ausstellung in Berlin: Sonderöffnung am Wochenende

"Nur Stahl ist härter als wir"

  • 17.02.2017
  • pf
  • Aktuelles

Die Hennigsdorfer Elektrostahlwerke und ihre Beschäftigten blicken auf eine 100-jährige Geschichte am Standort zurück. 27 Fotos erzählen in der Ausstellung "Heißes Eisen Schmieden" im IG Metall Ausstellungsraum in Berlin von den Menschen und ihrer Arbeitswelt im Stahlwerk. Die Ausstellung ist bis zum 3. März zu sehen. Am kommenden Wochenende gibt es eine Sonderöffnung. Am Samstag, 25. und Sonntag, 26. Februar 2017 ist die Ausstellung jeweils von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

mehr...

Westdeutsche Textil-Tarifrunde

IG Metall: Arbeitgeber der Textil- und Bekleidungsindustrie setzen in den Tarifverhandlungen auf Eskalation

  • 16.02.2017
  • igm/mp
  • Aktuelles, Textil

Die Tarifverhandlungen für die westdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie sind in der dritten Verhandlungsrunde nach 14 Stunden ohne Ergebnis beendet worden. "Die Arbeitgeber haben mit ihrer Blockadehaltung den Konflikt eskaliert und die Verhandlungen beendet", sagte der Verhandlungsführer der IG Metall, Manfred Menningen, am 16. Februar in Saarlouis.

mehr...

Befragung 2017

Für eine bessere Arbeitswelt: Jetzt online reinklicken

  • 14.02.2017
  • md
  • Aktuelles

Die Arbeitswelt verändert sich. Das kann keiner verhindern. Aber Metallerinnen und Metaller wollen dabei den Interessen der Beschäftigten Gewicht verleihen. Deshalb fragt die IG Metall nicht nur ihre Mitglieder, sondern alle Beschäftigten: Wo drückt der Schuh, was ist das wichtigste, was muss anders werden? Mitmachen geht auch online.

mehr...


Pinnwand






Mein Leben - Meine Zeit

  • René Utoff

    Betriebsratsvorsitzender bei Volkswagen Sachsen Motorenwerk in Chemnitz

    "Die Kolleginnen und Kollegen brauchen in Zeiten der Digitalisierung Zeit für Weiterbildung. Bei einer Reduzierung auf 35 Stunden könnte ein Teil der Zeit für die Qualifikation eingesetzt werden."

    mehr...
  • Kristin Oder

    Jugend- und Auszubildendenvertreterin bei VW Sachsen in Zwickau

    „Junge Menschen finden einen besseren Zugang zur Berufsausbildung: Das ist nur ein positiver Aspekt, den die Verkürzung der Arbeitszeit und die damit verbundene Umverteilung von Arbeit mit sich bringt.“

    mehr...
  • Doris Schaloski

    stellvertretende Betriebsratsvorsitzende bei Siemens in Berlin

    „Flexibilität ist für mich wichtig. Warum nicht einmal einen Monat Sabbatical einlegen, um Zeit für sich zu haben. Zeit, die ich selbst gestalten kann.“

    mehr...
  • Martin Raschke

    Gerade mit Blick auf den Wandel der Arbeitswelt ist es wichtig, Zeit für Weiterbildung und Qualifizierungen zu bekommen. Denn nur so schafft man gerade für junge Arbeitnehmer eine Perspektive für die Zukunft.

    mehr...
  • Daniel Fritzsch

    Betriebsrat bei Stern Auto in Dresden

    „Wir brauchen ein Überstunden-Management. Wir stehen zu jeder Zeit für unsere Kunden ein, doch jede Überstunde, die wir leisten, muss auch gemanagt werden.“

    mehr...