Termin

Ausstellungseröffnung "Der Himmel über Berlin"

DIe IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen präsentiert in ihrem Ausstellungsraum in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer Berlin und Fundacion Goethe, die Werke der spanischen Künstlerin Teresa Esteban in der Ausstellung "Der Himmel über Berlin". Sie widmet sich den Berliner Innen- und Hinterhöfen. In zahlreichen Plastiken, Zeichnungen und Fotografien setzt sich die Künstlerin mit ihrer Geschichte, ihrer Bedeutung und kommunikativen Kraft auseinander.

Begrüßung:

  • Oliver Höbel, Bezirksleitung IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen
  • Daniel Sprenger, Vizepräsident der Architektenkammer Berlin
  • Teresa Esteban, Künstlerin

Organisator:
Architektenkammer Berlin und IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen
Ort:
Ausstellungsraum im IG-Metall-Haus, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin
Datum:
Dienstag, 5. Dezember 2017
Beginn:
19:00 Uhr
bis:
Freitag, 5. Januar 2018
Ende:
13:00 Uhr


Aktuelles

Pinnwand







Mein Leben - Meine Zeit

  • Robert Jahn

    Jugend- und Auszubildendenvertreter im Siemens Schaltwerk in Berlin

    „Weiterbildung ist für mich der Schlüssel für ein gutes Arbeitsverhältnis. Wir brauchen Bildungsurlaub auch für die persönliche Weiterbildung für alle.“

    mehr...
  • Dirk Michalski

    Betriebsrat und Vertrauenskörper-Leiter bei Porsche in Leipzig

    „35 Stunden sind genug. Dann bleibt mehr Zeit für Familie, Freunde und Hobbys.“

    mehr...
  • Steven Kempe

    Betriebsratsvorsitzender, Benseler in Frankenberg

    "Ist es gerecht, dass ich 40 Stunden in der Woche arbeiten muss und weniger Zeit für meine Familie habe, nur weil mein Betrieb keine Tarifbindung hat?"

    mehr...
  • Tino Nösel

    Betriebsrat und Vertrauenskörperleiter Continental Automotive GmbH in Limbach-Oberfrohna, Vertrauenskörperleiter und freigestellter Betriebsrat

    „Um bessere und gesündere Schichtmodelle zu kreieren, brauchen wir die 35-Stunden-Woche. Die Freizeitblöcke wären größer, die Gestaltung der Arbeitszeit wäre für die Kolleginnen und Kollegen besser machbar.“

    mehr...
  • Marco Thees

    Vorsitzender der Jugend- und Ausbildungsvertretung bei Bitzer in Schkeuditz

    „Viele qualifizierte Kollegen gehen in den Westen, weil sie dort weniger arbeiten für mehr Geld.“

    mehr...