Impressum

für www.igmetall-bbs.de

 

Presserechtlich verantwortlich:

Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall

 

IG Metall Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen
Alte Jakobstr. 149

10969 Berlin

 

vertreten durch den Bezirksleiter

Olivier Höbel

 

Telefon: (030) - 25 37 50 - 0 
Fax: (030) - 25 37 50 - 25

 

Verantwortliche InternetredakteurInnen

Marlis Dahne, Peter Friedrich, Bodo Grzonka, Lydia Jordan, Eleonore Wittgen

 

Beratung, Konzeption, Design und Komplettrealisation mit Content Management System (TYPO3)
d&d design & distribution GmbH & Co. KG
www.d-welt.de
E-Mail an Webmaster:

webmasterdon't want spam(at)igmetall-bbs.de

 

Rechtshinweis
Der IG Metall Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen prüft und aktualisiert die Informationen auf seinen Webseiten ständig. Trotz aller Sorgfalt kann eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen nicht übernommen werden.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links") liegt die inhaltliche Verantwortung ausschließlich bei den jeweiligen Betreibern. Es wird hiermit ausdrücklich erklärt, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten haben die Autoren dieser Website keinerlei Einfluss. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet deshalb allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.


Bildmaterial:

Seite: Presse (Banner oben) - Foto: sylvi.bechle / Quelle: PHOTOCASE



Der Bezirk

Pinnwand







Mein Leben - Meine Zeit

  • Melissa Reiher

    Jugend- und Auszubildendenvertreterin und VK-Jugend-Leiterin im BMW Werk Leipzig

    „Ich habe gern Zeit mit meinen Freunden. Aber ich brauche auch Zeit für Bildung und mein Ehrenamt.“

    mehr...
  • René Utoff

    Betriebsratsvorsitzender bei Volkswagen Sachsen Motorenwerk in Chemnitz

    "Die Kolleginnen und Kollegen brauchen in Zeiten der Digitalisierung Zeit für Weiterbildung. Bei einer Reduzierung auf 35 Stunden könnte ein Teil der Zeit für die Qualifikation eingesetzt werden."

    mehr...
  • Robert Jahn

    Jugend- und Auszubildendenvertreter im Siemens Schaltwerk in Berlin

    „Weiterbildung ist für mich der Schlüssel für ein gutes Arbeitsverhältnis. Wir brauchen Bildungsurlaub auch für die persönliche Weiterbildung für alle.“

    mehr...
  • Patrick Eilmes

    Dual-Studierender in der Agravis AG in Riesa

    „Mit Digitalisierung und Industrie 4.0 steigt die Produktivität, es kann zu einem Arbeitsplatzabbau kommen. Dafür brauchen wir eine Lösung.“

    mehr...
  • Francis Schwan

    Jugend- und Auszubildendenvertreter bei GE Berlin

    „Ich möchte meine Zeit selbst gestalten. Zu starre Regeln hindern mich daran.“

    mehr...