Pressemitteilungen

Textilindustrie Ost: Tarifabschluss in der zweiten Runde

Mehr Einkommen, mehr Urlaubsgeld und wieder Altersteilzeit

  • 26.04.2017
  • igm/aw
  • Aktuelles, Pressemitteilung, Textil

Das Tarifergebnis für die rund 16 000 Beschäftigten der ostdeutschen Textilindustrie steht: Ab Juni gibt es 2,9 Prozent mehr Geld, ab September 2018 kommt ein weiteres Plus von 1,9 Prozent dazu. Für Azubis gibt es überproportional mehr. Zudem konnte die IG Metall weiterhin die Altersteilzeit, die Übernahme der Ausgebildeten sowie mehr Urlaubsgeld durchsetzen.

mehr...

Beschäftigtenbefragung 2017

Beschäftigte fordern Sicherheit und gute Perspektiven in der digitalen Arbeitswelt

  • 25.04.2017
  • aw
  • Aktuelles, Pressemitteilung, Tarif

Sicherheit und gute Perspektiven in der digitalen Arbeitswelt, eine neue Arbeitsmarktpolitik, bessere Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben und sichere Renten sind die wesentlichen Anliegen der Beschäftigten. Zu diesem Ergebnis kommt die bislang größte Beschäftigtenbefragung Deutschlands.

mehr...

Tarife/Ostdeutsche Textilindustrie

Erste Tarifverhandlung für ostdeutsche Textilindustrie ergebnislos

  • 06.04.2017
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Textil, Pressemitteilung

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der ostdeutschen Textilindustrie blieben am Donnerstag in Chemnitz ergebnislos. Die Arbeitgeber hatten zur Forderung der IG Metall nach 4,5 Prozent mehr Entgelt kein Angebot auf den Tisch gelegt.

mehr...

Stahl Ost - Pressemitteilung vom 21. März 2017

Mehr Geld für ostdeutsche Stahlwerker

  • 21.03.2017
  • aw
  • Pressemitteilung

Die Tarifvertragsparteien in der ostdeutschen Stahlindustrie haben sich in der zweiten Verhandlungsrunde am 21. März auf einen Tarifabschluss geeinigt. Demnach steigen die Entgelte für die rund 8.000 Beschäftigten ab 1. April 2017 für 13 Monate um 2,3 Prozent und ab 1. Mai 2018 für 8 Monate um 1,7 Prozent. Der Tarifvertrag endet am 31. Dezember 2018.

mehr...

Senvion: Zahlreiche Protestaktionen in den nächsten Wochen geplant

IG Metall will am Runden Tisch über Zukunft von Senvion sprechen

  • 16.03.2017
  • aw
  • Pressemitteilung

Hamburg/Berlin, 16.3.17. IG Metall, Betriebsräte und Beschäftigte wollen mit zahlreichen Aktionen gegen die angekündigten Entlassungen und Standortschließungen beim Windkraftanlagenhersteller Senvion protestieren. Die Gewerkschaft hat für Montag, 27. März, zu einem Runden Tisch ins Gewerkschaftshaus nach Hamburg geladen, um über die Zukunft der Standorte und Arbeitsplätze zu sprechen.

mehr...

Kritik an Stellenstreichungen und Standortschließungen

IG Metall fordert von Senvion ein Zukunftskonzept statt Kahlschlag

  • 14.03.2017
  • aw-hm
  • Aktuelles, Pressemitteilung

Hamburg/Berlin. Die IG Metall kritisiert die geplanten Stellenstreichungen und Standortschließungen beim Windenergieanlagenhersteller Senvion, von denen besonders die Werke in Husum (Schleswig-Holstein), Trampe (Ostbrandenburg) sowie Powerblades in Bremerhaven betroffen sind.

mehr...

Demo mit 2.000 Bombardier-Beschäftigten in Görlitz am Samstag, 4. März um 10 Uhr in Görlitz - Start um 10 Uhr Werkstor Bombardier/ Christoph-Lüders-Str.24

„Tradition erhalten. Arbeitsplätze sichern.“

  • 03.03.2017
  • aw
  • Pressemitteilung

Am Samstag, 4. März 2017, um 10.00 Uhr startet vor dem Werkstor von Bombardier in Görlitz eine Demonstration mit rund 2.000 Beschäftigten von Bombardier, ihren Familien und Unterstützern.

mehr...

Erste Tarifverhandlung in der ostdeutschen Stahlindustrie ohne ein Angebot der Arbeitgeber

  • 28.02.2017
  • aw
  • Pressemitteilung

Die erste Tarifverhandlung in der ostdeutschen Stahlindustrie endete heute in Berlin ohne ein Angebot der Arbeitgeber. Für die rund 8.000 Beschäftigten in der ostdeutschen Stahlindustrie fordert die IG Metall 4,5 Prozent mehr Entgelt für 12 Monate, die Weiterführung der Tarifverträge zur Altersteilzeit und über den Einsatz von Werkverträgen sowie einen Zukunftsdialog Jugend und Stahl.

mehr...

Tarifverhandlung mit Kfz-Arbeitgebern zur Übernahme von Ausgebildeten in Festanstellung vertagt

  • 22.02.2017
  • aw
  • Pressemitteilung

Am 20. Februar verhandelten die IG Metall und die Arbeitgeber der Tarifgemeinschaft für das Mitteldeutsche Kfz-Handwerk verbesserte Übernahmeregelungen der Ausge-bildeten. Bisher gilt nach der Ausbildung eine tarifvertragliche Einstellungsgarantie von sechs Monaten. Die IG Metall will keine Befristung mehr. Die Arbeitgeber lehnen das ab.

mehr...

Tarifkommission fordert 4,5 Prozent mehr, Fortführung der Altersteilzeit, Regelungen für Werkverträge und einen Zukunftsdialog Jugend für die Beschäftigten der ostdeutschen Stahlindustrie

  • 24.01.2017
  • aw
  • Pressemitteilung

Einstimmig haben die Mitglieder der Tarifkommission für die ostdeutsche Stahlindustrie die Forderungsempfehlung an den IG Metall-Vorstand beschlossen: 4,5 Prozent mehr Entgelt für 12 Monate, die Weiterführung der Tarifverträge zur Altersteilzeit und über den Einsatz von Werkverträgen sowie einen Zukunftsdialog Jugend und Stahl für die rund 8.000 Beschäftigten.

mehr...



Presse

Pinnwand







Mein Leben - Meine Zeit

  • Jörg-Michael Kutz

    Vertrauenskörper-Leiter bei Procter & Gamble in Berlin

    „Flexibilisierung darf keine Einbahnstraße sein. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf muss in allen Lebensphasen möglich sein.“

    mehr...
  • Tilo Sauer

    Betriebsrat bei Vodafone Bautzen

    „Meine Zeit für meine Familie!“

    mehr...
  • Joshua Matheis

    Siemens Schaltwerk Berlin – arbeitet im Ortsvorstand der IG Metall Berlin, im OJA-Leitungsteam, BJA-Leitungsteam und mehr

    „Für mich ist die Angleichung der Wochenarbeitszeit das wichtigste Thema. Für mich ist das Gerechtigkeit.“

    mehr...
  • Jan Andrä

    stellvertretender Vertrauenskörper-Leiter im Volkswagen Sachsen Fahrzeugwerk in Zwickau

    „Wir brauchen ein anderes Bewusstsein für unsere persönliche Zeit."

    mehr...
  • Julia Berthold

    Volkswagen Sachsen Motorenwerk in Chemnitz

    "Ich möchte mehr Zeit für meine Freunde, Familie und für Weiterbildung. Das Ansparen von Zeit fände ich sehr sinnvoll, um Zeit zu haben, wenn ich sie für mein Privatleben benötige."

    mehr...