Statement

Daniel Fritzsch

Betriebsrat bei Stern Auto in Dresden

„Wir brauchen ein Überstunden-Management. Wir stehen zu jeder Zeit für unsere Kunden ein, doch jede Überstunde, die wir leisten, muss auch gemanagt werden.“

Bei uns fallen viele Überstunden an, weil wir als Vertragswerkstatt für Daimler zu 100 Prozent für unsere Kunden da sind. Im Notdienst oder in Schichten sind Überstunden nicht zu vermeiden.

Wichtig wäre für mich, dass Überstunden auch in Freizeit abgegolten werden können. Kein Geld der Welt ersetzt die verlorene Lebenszeit.

In der Stern Auto GmbH in Dresden arbeiten rund 300 Beschäftigte.