Tag der Arbeit/ Pressemitteilung

1. Mai 2019: „Soziale Einheit in einem sozialen Europa“

  • 30.04.2019
  • aw
  • Aktuelles, Pressemitteilung

Am 1. Mai wird in Berlin, Brandenburg und Sachsen an vielen Orten gefeiert und demonstriert. Am Tag der Arbeit gehen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in diesem Jahr für gute Arbeit und ein soziales, tolerantes, demokratisches und solidarisches Europa auf die Straßen und Marktplätze.

„Tarifverträge, Mitbestimmung und Sozialstaat sind die Säulen der Demokratie. Sie sind allerdings keineswegs selbstverständlich, sondern müssen jeden Tag neu verteidigt und verbessert werden“, sagt Olivier Höbel, IG Metall Bezirksleiter Berlin-Brandenburg-Sachsen. „Den Beschäftigten wird nichts geschenkt, sondern Tarifverträge werden nur durch mutiges und engagiertes Eintreten für gute Arbeit im Betrieb durchgesetzt. Gerade in Ostdeutschland haben die Beschäftigten die Erfahrung gemacht, dass sowohl um Freiheit als auch um soziale Gerechtigkeit gekämpft werden muss. Soziale Einheit in einem sozialen Europa braucht starke Gewerkschaften, Betriebsräte und engagierte Belegschaften.“

In vielen Betrieben im Land werden Auseinandersetzungen um Tarifbindung und bessere Tarife geführt. „In Betrieben, in denen wir gemeinsam mit der Belegschaft auf dem Weg zu guten Arbeitsbedingungen sind, werden immer mehr Beschäftigte Mitglied der IG Metall“, sagt Olivier Höbel. „Die Kolleginnen und Kollegen erleben in Auseinandersetzungen die Kraft der Solidarität und die Stärke der Gemeinschaft.“

Seit 2015 ist die IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen um rund 3.000 betriebliche
Mitglieder gewachsen und hat damit über 101.000 Mitglieder in den Betrieben.

In den letzten Jahren hat die IG Metall im Bezirk in rund 50 Betrieben mit fast 10.000 Beschäftigten – gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen – erstmals eine Tarifbindung durchgesetzt. „Jede Belegschaft, die eine Tarifbindung erreicht, hat für sich ein Stück Demokratie im Betrieb erkämpft“, so Olivier Höbel. „Am 1. Mai drücken wir unseren Willen zur sozialen Einheit und zu einem sozialen Europa gemeinsam auf den Straßen und Plätzen aus.“

IG Metall Bezirksleiter Olivier Höbel redet am 1. Mai um 15.20 Uhr auf dem Hauptmarkt vor dem Rathaus in Zwickau.