Bundesweiter Schaeffler-Aktionstag

Bewegte Betriebsversammlung bei Schaeffler in Luckenwalde

  • 17.09.2020
  • igm-kk
  • Aktuelles

Protest gegen die Schaeffler-Pläne auch in Luckenwalde: Mit einer bewegten Betriebsversammlung spazierten die brandenburgischen Schaeffler-Beschäftigten am 16. September zum Marktplatz in Luckenwalde, um weithin sichtbar gegen die Pläne des Konzerns ein Zeichen zu setzen. Sie beteiligten sich so am bundesweiten Aktionstag. Der Konzern hatte angekündigt, dass 4400 Stellen abgebaut werden sollen, 140 davon in Luckenwalde.

Foto: IG Metall

Schaeffler hatte die rund 400 Beschäftigten des Standorts Luckenwalde in der Vorwoche damit überrascht, dass 140 Stellen gestrichen werden sollen und für den Rest des brandenburgischen Standorts ein Verkauf vorgesehen ist.

„Personalabbau von mehr als einem Drittel der Belegschaft und danach verkaufen, klingt für mich nach Sterben auf Raten“, sagte Tobias Kunzmann, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Ludwigsfelde.

Der Konzern plant einen Abbau von 4400 Arbeitsplätzen, will Betriebe schrumpfen oder ganz schließen und nach Osteuropa verlagern. Jährlich sollen so 250 bis 300 Millionen Euro eingespart werden. Zwölf Standorte sollen die Sparpläne bundesweit betreffen, die schon bis 2023 zu 90 Prozent realisiert sein sollen.

Schaeffler rechtfertigt seine Pläne damit, dass der Konzern unter dem Strukturwandel leide und die Corona-Krise die Situation noch einmal verschärft hätte, weil der weltweite Automobilmarkt eingebrochen wäre. Dieser Argumentation kann die IG Metall nicht folgen, zumal Schaeffler selber von einer Belebung der Nachfrage in allen Sparten spricht.

Stefan Schaumburg, Bezirksleiter der IG Metall in Berlin-Brandenburg-Sachsen, kündigte „Widerstand gegen Schließung und Arbeitsplatzabbau“ bei Schaeffler an. Er sagte: „Es kann nicht sein, dass die Corona-Krise genutzt wird, um Kosten zu sparen und Profite zu steigern. Klar ist, dass betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen werden müssen.“

Die IG Metall verweist ausdrücklich auf eine Zukunftsvereinbarung, die Schaeffler 2018 mit der IG Metall abgeschlossen hat. Darin ist eine Stärkung der deutschen Standorte vereinbart, betriebsbedingte Kündigungen werden grundsätzlich ausgeschlossen.

Mehr Informationen und weitere Fotos zur bewegten Betriebsversammlung in Luckenwalde gibt es auf der Internetseite der IG Metall Ludwigsfelde.

 

Berichterstattung:

rbb24, 16.9.2020: Protest in Luckenwalde (Video verfügbar bis 23.9.2020, 23:59

 


Aktuelles

Pinnwand

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall

  • Mitglied werden in der IG Metall

    Mitglied werden in der IG Metall