IG Metall/DGB/Frauen

Einladungen zum Internationalen Frauentag 2018

  • 01.03.2018
  • md
  • Aktuelles, Frauen

In unserem Bezirk finden auch in diesem Jahr vielfältige Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag am 8. März statt. Neugierig?

Unter dem Motto "Die Demokratie braucht uns" lädt die IG Metall-Geschäftsstelle Berlin am 8. März zu einer Veranstaltung im IG Metall-Haus in der Alten Jakobstraße 149 in Berlin-Kreuzberg ein.Thema: Das Frauenbild, frauenpolitische Aussagen und Forderungen der AfD im Vergleich mit den Werten, die die IG Metall und die anderen DGB-Gewerkschaften vertreten. 

 

 

Die IG Metall-Geschäftsstelle Dresden zeigt am 8. März den Film „We want Sex“. Es gibt eine  Einführung, in der die Lücke zwischen Männern und Frauen bei den Verdiensten thematisiert wird.

 

Der DGB-Bundesvorstand  lädt am 6. März ab 17.30 Uhr zu einer Soiree "Gleichstellung in drei Akten" in die Berliner Sophienhöfe ein. Einblicke ins Gestern, Heute und Morgen vermitteln die Botschaft: "Die Erfolge der Vergangenheit werden wir ebenso unerbittlich gegen Rechtspopulismus und Antifeminismus verteidigen wie die Ziele, die wir erreichen wollen".

 

 

 

Der  DGB Sachsen lädt am 24. März zu einer Frauentags-Festveranstaltung in das Art O’tel Dresden ein. Das Thema: "100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland – haben Frauen die Wahl?"

 

 

Wann und wo genau die Veranstaltungen stattfinden, seht Ihr, wenn Ihr die Links anklickt.


Aktuelles

Pinnwand

  • Zerschlagung der Gewerkschaften 1933
  • "Arbeit: sicher und fair - FÜR ALLE"
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Zwischen Familie und Beruf ist kein Platz für ein Oder!
  • Mitglied werden in der IG Metall

WIR in der IG Metall

  • Mirko Schönherr

    Betriebsrat und Vertrauensmann bei Continental, Limbach-Oberfrohna

    „Der Betrieb arbeitet 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Wenn Schichtpläne übers Wochenende gehen, hat man nicht den passenden Ausgleich für die Wochenendarbeit. Da würde eine Arbeitszeitverkürzung helfen.“

    mehr
  • Hans-Joachim Porst

    Betriebsratsvorsitzender, Mahle Motorkomponenten Roßwein

    "Wenn in einer Partnerschaft beide in Schichten arbeiten, sieht man sich kaum noch. Mehr Flexibilität und weniger Stunden fördern auch den Zusammenhalt in den Familien."

    mehr
  • Dirk Michalski

    Betriebsrat und Vertrauenskörper-Leiter bei Porsche in Leipzig

    „35 Stunden sind genug. Dann bleibt mehr Zeit für Familie, Freunde und Hobbys.“

    mehr
  • David Schmidt

    Betriebsratsvorsitzender Mahle Brandenburg

    „Der Druck auf unsere Kolleginnen und Kollegen mit Leistungsverdichtung und immer kürzeren Taktzeiten steigt enorm. Wir müssen über neue Regelungen dazu nachdenken.“

    mehr
  • Ayse Harman

    Betriebsrätin bei Procter & Gamble Berlin

    "Wir brauchen feste Grenzen für den Aufbau von Mehrstunden, dann können wir auch für mehr Arbeitsplätze eintreten, mehr Kolleginnen und Kollegen einstellen. Gute Regelungen machen Sinn."

    mehr