MDR EXAKT DIE STORY

Film: Feindbild Betriebsrat - Kollegen in der Krise

  • 27.07.2017
  • igm
  • Aktuelles

Am 26. Juli 2017 strahlte das MDR Fernsehen einen Bericht mit dem Titel "Feindbild Betriebsrat - Kollegen in der Krise" aus. Darin beleuchten sie das Thema Mitbestimmung und Tarifverträge in einer Arbeitswelt, in der Leiharbeit und Werkverträgen immer mehr zunehmen. Es kommen selbstverständlich auch Kollegen aus Betrieben unserer Region zu Wort, die deutlich machen, dass sich der Einsatz für gute und sichere Arbeitsbedingungen lohnt.

Den kompletten Betrag findet man auf der Seite des MDRs unter folgendem Link: 

http://www.mdr.de/investigativ/eds-feindbild-betriebsrat-100.html


Aktuelles

Pinnwand

  • Zerschlagung der Gewerkschaften 1933
  • "Arbeit: sicher und fair - FÜR ALLE"
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Zwischen Familie und Beruf ist kein Platz für ein Oder!
  • Mitglied werden in der IG Metall

WIR in der IG Metall

  • Kevin Schuffenhauer

    Betriebsrat, Volkswagen Sachsen Motorenwerk Chemnitz

    "Flexibilisierung der Schichtsysteme darf keine Einbahnstraße nur für die Arbeitgeber sein. Das lässt sich gut regeln. Wir haben dazu eine Betriebsvereinbarung geschlossen und somit können die Beschäftigten und wir mitgestalten."

    mehr
  • Jörg Butzke

    Betriebsratsvorsitzender bei Daimler Group Services Berlin

    “Mir ist die Balance zwischen Beruf und Privatleben wichtig”

    mehr
  • Hans-Joachim Porst

    Betriebsratsvorsitzender, Mahle Motorkomponenten Roßwein

    "Wenn in einer Partnerschaft beide in Schichten arbeiten, sieht man sich kaum noch. Mehr Flexibilität und weniger Stunden fördern auch den Zusammenhalt in den Familien."

    mehr
  • André Ramm

    Vertrauensmann im Volkswagen Sachsen Motorenwerk Chemnitz

    Für familienfreundliche Arbeitszeiten!

    mehr
  • Dirk Wüstenberg

    Betriebsratsvorsitzender bei Otis ES in Berlin

    „38 Stunden arbeiten – aber nur für 35 Stunden bezahlt werden. Standortsicherung sollte sich nicht über zwölf Jahre hin ausdehnen.“

    mehr