Neue Halberg Guss

Frauen des Bezirks solidarisch mit dem Arbeitskampf der NHG

  • 28.06.2018
  • md
  • Aktuelles

Uneingeschränkte Solidarität mit Halberg Guss an jedem Streiktag: Die Mitglieder des Bezirksfrauenausschusses kamen am 27. Juni zu den Streikenden. "Solidarität und Unterstützung für Euren gerechten Kampf sind für uns nicht nur selbstverständlich, sondern ein Bedürfnis", sagte die Vorsitzende des Frauenausschusses, Nele Heß.

Solidarität mit den Streikenden von Neue Halberg Guss in Leipzig: Mitglieder des Bezirksfrauenausschusses am Werktor Foto: IG Metall

Das Gremium besteht aus rund 20 haupt- und ehrenamtlichen Metallerinnen, denen die Interessen der weiblichen Mitglieder in der Organisation besonders wichtig sind: Die gute Vereinbarkeit von Privatleben, insbesondere Familie, und Berufstätigkeit, sachgerechte Eingruppierung bei den Entgelten, zukunftssichere Beschäftigung für alle, gute Arbeit - Anforderungen an die Arbeitswelt, die auch Männer immer stärker betonen.  

"Wir fordern von der Geschäftsleitung der Neue Halberg Guss GmbH, ihrer sozialen Verantwortung gegenüber den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern gerecht zu werden.

Hierzu gehört, die aufgestellten Forderungen ernst zu nehmen und ein gutes Angebot für einen Sozialtarifvertrag zu unterbreiten", heißt es in einer Solidaritätsadresse, die die Metallerinnen am Donnerstag übergabeen.


Soli-Adresse im Wortlaut


Aktuelles

Pinnwand

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen
  • Zerschlagung der Gewerkschaften 1933
  • "Arbeit: sicher und fair - FÜR ALLE"
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Zwischen Familie und Beruf ist kein Platz für ein Oder!

WIR in der IG Metall

  • Heike Meyer

    Tarifkommissionsmitglied bei Adient in Zwickau

    „Schichtarbeit ist nicht gesund.“

    mehr
  • Knut Lofski

    stellvertretender Betriebsratsvorsitzender bei Porsche in Leipzig

    „Wir haben im Osten nach wie vor die 38-Stunden-Woche, in den alten Bundesländern die 35-Stunden-Woche. Wir sind eine hundertprozentige Tochter der Porsche AG. Unser Konzernbetriebsrat ist wie wir im Leipziger Betriebsrat Verfechter der 35-Stunden-Woche - für die Beschäftigtungssicherung und den Aufbau von unbefristeten Arbeitsplätzen.“

    mehr
  • Uwe Heinig

    Betriebsrat und stellvertr. Vertrauenskörperleiter im Siemens Schaltwerk Berlin

    „Am Wochenende gehört Papa uns.“

    mehr
  • Tilo Sauer

    Betriebsrat bei Vodafone Bautzen

    „Meine Zeit für meine Familie!“

    mehr
  • Rico Pickert

    studiert „Soziale Arbeit“ an der HTWK in Leipzig

    „Mir ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit wichtig. Arbeitszeit sollte auch Zeit für Bildung bieten.“

    mehr