Neue Halberg Guss

Frauen des Bezirks solidarisch mit dem Arbeitskampf der NHG

  • 28.06.2018
  • md
  • Aktuelles

Uneingeschränkte Solidarität mit Halberg Guss an jedem Streiktag: Die Mitglieder des Bezirksfrauenausschusses kamen am 27. Juni zu den Streikenden. "Solidarität und Unterstützung für Euren gerechten Kampf sind für uns nicht nur selbstverständlich, sondern ein Bedürfnis", sagte die Vorsitzende des Frauenausschusses, Nele Heß.

Solidarität mit den Streikenden von Neue Halberg Guss in Leipzig: Mitglieder des Bezirksfrauenausschusses am Werktor Foto: IG Metall

Das Gremium besteht aus rund 20 haupt- und ehrenamtlichen Metallerinnen, denen die Interessen der weiblichen Mitglieder in der Organisation besonders wichtig sind: Die gute Vereinbarkeit von Privatleben, insbesondere Familie, und Berufstätigkeit, sachgerechte Eingruppierung bei den Entgelten, zukunftssichere Beschäftigung für alle, gute Arbeit - Anforderungen an die Arbeitswelt, die auch Männer immer stärker betonen.  

 

"Wir fordern von der Geschäftsleitung der Neue Halberg Guss GmbH, ihrer sozialen Verantwortung gegenüber den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern gerecht zu werden.

Hierzu gehört, die aufgestellten Forderungen ernst zu nehmen und ein gutes Angebot für einen Sozialtarifvertrag zu unterbreiten", heißt es in einer Solidaritätsadresse, die die Metallerinnen am Donnerstag übergabeen.


Soli-Adresse im Wortlaut


Aktuelles

Pinnwand

  • Zerschlagung der Gewerkschaften 1933
  • "Arbeit: sicher und fair - FÜR ALLE"
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Zwischen Familie und Beruf ist kein Platz für ein Oder!
  • Mitglied werden in der IG Metall

WIR in der IG Metall

  • Mike Layer

    Betriebsratsvorsitzender Salzgitter Hydroforming Crimmitschau

    „Flexibilisierung der Arbeitszeit ist keine Einbahnstraße.“

    mehr
  • Jan Andrä

    stellvertretender Vertrauenskörper-Leiter im Volkswagen Sachsen Fahrzeugwerk in Zwickau

    „Wir brauchen ein anderes Bewusstsein für unsere persönliche Zeit."

    mehr
  • Tilo Sauer

    Betriebsrat bei Vodafone Bautzen

    „Meine Zeit für meine Familie!“

    mehr
  • Daniel Pfeifer

    stellvertretender Betriebsvorsitzender bei Koenig & Bauer in Radebeul

    "Wir brauchen eine Nachfolge-Regelung für unsere Arbeitszeitkonten. Es kann nicht sein, dass nur der Arbeitgeber flexibel auf Auftragsflauten reagieren kann."

    mehr
  • Marco Thees

    Vorsitzender der Jugend- und Ausbildungsvertretung bei Bitzer in Schkeuditz

    „Viele qualifizierte Kollegen gehen in den Westen, weil sie dort weniger arbeiten für mehr Geld.“

    mehr