Metallerinnen-Netzwerkseminar vom 6. bis 8. November

Jetzt anmelden zum Empowerment-Seminar für Frauen im Betrieb und im Alltag!

  • 02.09.2019
  • kk
  • Aktuelles

„Mach meine Kollegin nicht an!“ Das Metallerinnen-Netzwerk im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen lädt vom 6. bis 8. November ein zur Teilnahme am Empowerment-Seminar für Frauen im Betrieb und im Alltag.

Jede Frau kennt – ob im Alltag oder im Beruf – dutzende Situationen, in denen sie nicht ernst genommen wurde und das ohne rationalen Grund. Sich gegen Abwertungen der eigenen Arbeit oder der Arbeit von Kolleginnen zur Wehr zu setzen, ist nicht immer leicht. Aber Frauen können Strategien dagegen entwickeln, die ihnen in ganz konkreten Situationen helfen.

Zusammen mit einer Trainerin gehen die Seminarteilnehmerinnen auf berufliche und alltägliche Situationen ein und üben, was sie tun können bei Sprüchen, Kompetenzabwertungen oder Dominanzverhalten von Kollegen und Vorgesetzten. Ausgestattet mit einem Grundgerüst an Strategien sollen die Frauen lernen, auf abwertendes Verhalten mit Kraft und Mut zu reagieren, statt den Kopf in den Sand zu stecken.

Neben konkreten Übungseinheiten steht auch die gesellschaftliche Debatte zum Thema #metoo auf dem Programm. Außerdem gibt es eine ausführliche Einheit zu rechtlichen Handlungsmöglichkeiten bei Sexismus im Betrieb.

Das Metallerinnen-Netzwerkseminar für Betriebsrätinnen, Vertrauensfrauen und Mitglieder findet von Mittwoch, 6. November, bis Freitag, 8. November, im IG Metall-Bildungszentrum Berlin am Pichelssee statt. Das Seminar beginnt am Mittwoch um 11 Uhr und endet am Freitag nach dem gemeinsamen Mittagessen.

Anmeldungen sind bis zum 11. Oktober über Eure jeweilige IG Metall-Geschäftsstelle möglich. Seminar-Nummer: Q6001928016

Weitere Infos zur Anmeldung und zum Programm gibt es im Flyer.