Bildung

Jetzt geht es erst richtig los – Jugendbildungsreferent*innen schließen Ausbildung ab

  • 26.09.2022
  • fh
  • Aktuelles, Bildung, Jugend/Azubis

Geschafft! Sieben ehrenamtliche Jugendbildungsreferentinnen und -referenten haben im September ihre Ausbildung abgeschlossen. Damit sind sie fit, um weitere junge Ehrenamtliche für die Gewerkschaftsarbeit und wichtige Funktionen im Betrieb zu begeistern.

Die neuen Jugendbildungsreferentinnen und -referenten mit ihren Ausbilderinnen und Ausbildern im IG Metall-Bildungszentrum Schliersee. (Fotos: IG Metall)

Jede Menge Theorie haben die ehrenamtlichen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter während der Qualifizierungsreihe gepaukt.

Feierlich war der Abschlussabend.

Die zweite bezirkliche Qualifikationsreihe für Jugendliche hat nun stattgefunden. „Jugendbildungsarbeit ist ein wichtiger Meilenstein, um junge Menschen für die IG Metall zu begeistern und die Strukturen in den Betrieben zu festigen“, sagt Fritzi Hecker, im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen als Gewerkschaftssekretärin für Organisationspolitik und Bildung zuständig.

Ein Jahr lang haben sich die jungen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter qualifiziert, um das Motto „Von Ehrenamtlichen für Ehrenamtliche“ mit Leben zu füllen. In den Modulen haben die jungen Ehrenamtlichen viel Theorie gepaukt und jede Menge Wissen über die Bildungsarbeit der IG Metall, die Grundlagenseminare Jugend 1 und JAV 1 oder über politische Ökonomie mit auf den Weg bekommen. Sie haben gelernt, wie sie gruppendynamische Prozesse steuern und mit schwierigen Seminarsituationen umgehen können. Außerdem haben sie sich immer wieder mit der eigenen Rolle als Referentin oder Referent auseinandergesetzt, Reflexionsfähigkeiten erlernt und ausgebaut sowie Moderation und Diskussionsleitung geübt.

Nach so viel Theorie folgt nun die Praxis. „Unsere neuen Jugendbildungsreferentinnen und -referenten haben schon während der Reihe mit Hospitationen in Seminaren begonnen“, erzählt Fritzi Hecker. „Die Reihe und die Hospitationen wurden eng von den Geschäftsstellen begleitet.“

Die Teilnehmenden sind in der Reihe eng zusammengewachsen und konnten viel von den gemachten Erfahrungen der anderen lernen. Ein Highlight war der selbstorganisierte Abschlussabend der Teilnehmenden, auf dem sie dem Referent*innen-Team und den Gästen aus den Geschäftsstellen in kreativen Präsentationen gezeigt haben, was sie in den Bausteinen alles gelernt haben.

Jetzt geht es erst richtig los – wir freuen uns, dass wir weitere Kolleginnen in der Bildungsarbeit ausbilden konnten und die IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen durch ihre zukünftigen Seminareinsätze stärken können.

Eine neue Reihe für 2023 ist geplant. Alle Informationen dazu erhaltet ihr bei Raimund Meß, unserem für Jugend zuständigen Gewerkschaftssekretär der Bezirksleitung.

 


Aktuelles

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall