Firmencup in Hennigsdorf

Vertrauensleute aus dem Stahlwerk mit Respekt-Kicker beim Fußballturnier

  • 11.03.2017
  • pf
  • Aktuelles

Die Vertrauensleute der Hennigsdorfer Elektrostahlwerke beteiligten sich beim diesjährigen Firmencup in Hennigsdorf. Acht Mannschaften traten am 12. März 2017 gegeneinander an.

An einem IG Metall Kicker wurde nicht nur in der Stadtsporthalle sondern auch in kleinen Teams gefightet. Wie im Fußball üblich stand Respekt an erster Stelle. Bürgermeister Andreas Schulz kämpfte mit dem IG Metall Vertrauenskörperleiter André Schäfer gegen andere Vertrauensleute. Den Firmencup gewannen die Handwerker vor den Stahlwerker, die Mannschaft von Bombardier kam auf den den dritten Platz.


Aktuelles

Termine

Mai17

17.05.2018 - 10.08.2018

„en Route“ - Silvia Lorenz und Peter Pilz

Alle Termine

Pinnwand

  • Zerschlagung der Gewerkschaften 1933
  • "Arbeit: sicher und fair - FÜR ALLE"
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Zwischen Familie und Beruf ist kein Platz für ein Oder!
  • Mitglied werden in der IG Metall

WIR in der IG Metall

  • René Utoff

    Betriebsratsvorsitzender bei Volkswagen Sachsen Motorenwerk in Chemnitz

    "Die Kolleginnen und Kollegen brauchen in Zeiten der Digitalisierung Zeit für Weiterbildung. Bei einer Reduzierung auf 35 Stunden könnte ein Teil der Zeit für die Qualifikation eingesetzt werden."

    mehr
  • Pascal Grummich

    Vertrauensmann im BMW Werk Leipzig

    „Ich will drei Stunden mehr Freizeit in der Woche. Mir fehlt oft Zeit für mich.“

    mehr
  • Daniel Fritzsch

    Betriebsrat bei Stern Auto in Dresden

    „Wir brauchen ein Überstunden-Management. Wir stehen zu jeder Zeit für unsere Kunden ein, doch jede Überstunde, die wir leisten, muss auch gemanagt werden.“

    mehr
  • Knut Lofski

    stellvertretender Betriebsratsvorsitzender bei Porsche in Leipzig

    „Wir haben im Osten nach wie vor die 38-Stunden-Woche, in den alten Bundesländern die 35-Stunden-Woche. Wir sind eine hundertprozentige Tochter der Porsche AG. Unser Konzernbetriebsrat ist wie wir im Leipziger Betriebsrat Verfechter der 35-Stunden-Woche - für die Beschäftigtungssicherung und den Aufbau von unbefristeten Arbeitsplätzen.“

    mehr
  • Jürgen Wolff

    Vertrauenskörperleiter bei GE Power Conversion Berlin

    „Ich arbeite gerne flexibel, aber nur, wenn ich das will.“

    mehr