IG Metall

Wechsel an der Spitze der IG Metall Zwickau

  • 05.12.2017
  • md
  • Aktuelles

Generationswechsel an der Spitze der größten ostdeutschen Geschäftsstelle der IG Metall: Der Erste Bevollmächtigte von Zwickau, Stefan Kademann (61), geht in den Ruhestand. Zu seinem Nachfolger bestimmte die Delegiertenversammlung den bisherigen "Zweiten", Thomas Knabel (45).

Auf der Delegiertenversammlung in Zwickau am 30. November: Stefan Kademann (Mitte) übergibt die Führung an Thomas Knabel (Mitte links) und Jörg Brodmann (Mitte rechts). Außen: IG Metall-Vorstand Hans-Jürgen Urban (links) und Bezirksleiter Olivier Höbel (rechts) Foto: IG Metall

Mit 97 Prozent der Stimmen erzielte Knabel ein mehr als eindeutiges Wahlergebnis. Ein großer Vertrauensbeweis, mit dem die Delegierten zugleich seine bisherige Arbeit für die 25 600 Mitglieder der IG Metall Zwickau würdigten. "Für mich ist das der Auftrag, die erfolgreiche Arbeit unserer Geschäftsstelle, die Stefan Kademann stark geprägt hat, in Zukunft fortzuführen", sagte Thomas Knabel. An die Stelle des Zweiten Bevollmächtigten rückt der Zwickauer Gewerkschaftssekretär Jörg Brodmann (43).

 

Stefan Kademann ist seit vielen Jahren mit seinem leidenschaftlichen Engagement ein wichtiger Player in der Region. Legendär ist sein Einsatz für den Erhalt von Industriestrukturen im Sächsischen Vogtland. In den Gremien der IG Metall und in der Öffentlichkeit steht er konsequent und kompromisslos für die weitere Ost-West-Angleichung der tariflichen Arbeitsbedingungen, insbesondere bei der Arbeitszeit. "Die 35-Stunden-Woche war, ist und bleibt eine intelligente Idee", argumentiert er stets.

 

Warum die Zwickauer schon jetzt den Wechsel beschlossen? "Wir wollen alle Kraft auf die vor uns liegende Tarifrunde konzentrieren", sagt Thomas Knabel.


Aktuelles

Pinnwand

  • Zerschlagung der Gewerkschaften 1933
  • "Arbeit: sicher und fair - FÜR ALLE"
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Zwischen Familie und Beruf ist kein Platz für ein Oder!
  • Mitglied werden in der IG Metall

WIR in der IG Metall

  • Mathias Martens

    Betriebsratsvorsitzender bei Gestamp Umformtechnik in Ludwigsfelde

    „Schichtarbeit so zu regeln, dass sie vereinbar ist mit der Familie, ist eine große Herausforderung.“

    mehr
  • André Ramm

    Vertrauensmann im Volkswagen Sachsen Motorenwerk Chemnitz

    Für familienfreundliche Arbeitszeiten!

    mehr
  • Björn Schumann

    Vorsitzender der Jugend- und Ausbildungsvertretung bei Vosla in Plauen

    „Arbeitszeit sollte nur ein Teil meines Lebens sein. Meine Schichtarbeitszeiten sind kaum planbar, sie wechseln ständig.“

    mehr
  • Robert Jahn

    Jugend- und Auszubildendenvertreter im Siemens Schaltwerk in Berlin

    „Weiterbildung ist für mich der Schlüssel für ein gutes Arbeitsverhältnis. Wir brauchen Bildungsurlaub auch für die persönliche Weiterbildung für alle.“

    mehr
  • Tilo Sauer

    Betriebsrat bei Vodafone Bautzen

    „Meine Zeit für meine Familie!“

    mehr