Gute Argumente für die IG Metall-Mitgliedschaft

"Wenn wir zusammenhalten, ist alles möglich!"

  • 20.05.2020
  • igm
  • Aktuelles

Was für eine verrückte Zeit! Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag und das Arbeitsleben fest im Griff. Wir alle müssen uns mit den Herausforderungen auseinandersetzen und Lösungen für die unterschiedlichsten Probleme finden. Aber auch wenn vieles neu ist, so gilt nach wie vor: Nur wer stark ist, kann sich durchsetzen und gute Lösungen erreichen.

Das gilt bei Dir im Betrieb und ebenso in Politik und Gesellschaft. Wir haben gemeinsam schon viel erreicht, doch die nächsten harten Auseinandersetzungen sind schon jetzt absehbar:

  • Wie können wir den Gesundheitsschutz in den Betrieben durchsetzen?
  • Wie können wir Arbeitsplätze schützen und erhalten?
  • Wie wehren wir Angriffe auf die Arbeitsbedingungen und Tarifverträge ab?
  • Wie werden die Lasten der Krise verteilt?

Dafür wollen wir uns gut aufstellen. Wie erfolgreich wir in politischen Debatten und in den Auseinandersetzungen mit den Arbeitgebern sein werden, hängt von vielen Faktoren ab. Entscheidend ist aber, wie stark Ihr im Betrieb seid und wie viele Mitglieder hinter Euch stehen.

Gute Argumente für die IG Metall gibt es gerade jetzt genug.

  1. Tarifverträge schützen. Mit unseren Tarifverträgen haben wir uns in vielen Betrieben durchgesetzt. Tarifliche Regelungen zur Aufstockung des Kurzarbeitergelds, aber auch zusätzliche bezahlte freie Tage sichern Einkommen und Existenz der Beschäftigten.
  2. IG Metall-Betriebsräte und Vertrauensleute sorgen für mehr Sicherheit. Die vielen betrieblichen Homeoffice- und Gesundheitsschutz-Regelungen haben zur Eindämmung des Virus beigetragen.
  3. Auch politisch haben wir in der Krise gegen teils heftige Widerstände unter anderem Folgendes erreicht. Diese Regelungen wären ohne eine starke IG Metall nicht möglich gewesen. Denn im Gegensatz zu Politik und Wirtschaft greifen wir die Anliegen der Beschäftigten auf und machen Druck.
    - leichterer Zugang zur Kurzarbeit, um Entlassungen zu vermeiden
    - Aufstockung des gesetzlichen Kurzarbeitergelds
    - Verlängerung der Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes I (ALG I)
    - Entgeltsicherung für Eltern, die wegen der Schul- und Kita-Schließungen ihre Kinder betreuen müssen
    - erleichterter Zugang zu Grundsicherung und Kinderzuschlag
    - Ausklammern von Kurzarbeit bei der Berechnung des Elterngeldes, damit werdende Eltern nicht doppelt belastet werden
  4. Den Weg aus der Krise gestalten wir mit. Wann und wie endet die Kurzarbeit? Wie lassen sich die Wiederaufnahme der Produktion und der Gesundheitsschutz miteinander vereinbaren? Wie setzen wir uns gegen Initiativen der Arbeitgeber – ob Tarifflucht oder Aufforderung zum Urlaubsverzicht – erfolgreich zur Wehr?

Diese und weitere Fragen wollen wir mit einer starken IG Metall angehen. Denn wir stehen für gute Arbeit. Nach der Krise mehr denn je.
Wir sind stark!

Die Stärke einer Gewerkschaft fällt nicht vom Himmel – sie liegt in der Arbeit vor Ort, in den Betrieben, in jedem Einzelnen!
Damit wir unsere Kraft erhalten und ausbauen können, brauchen wir jeden Einzelnen. Denn jede und jeder gibt der IG Metall Stimme und Gesicht.
Unsere Botschaft lautet: „Wenn wir zusammenhalten, ist alles möglich“.

Mitglied werden ist einfach. Hier geht es zum Online-Mitgliedsantrag.

 


Drucken Drucken