10. RHYTHM AGAINST RACISM - Festival in Potsdam

  • 26.04.2010
  • lt
  • Aktuelles

Am 30. April ist es wieder so weit: Wer gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit ist, kommt zum Festival „RHYTHM AGAINST RACISM“ auf den Potsdamer Luisenplatz. Geboten wird wieder ein lautstarkes Musikprogramm, mit dem sich die DGB-Jugend aus Berlin und Brandenburg gegen Nazis und für ein Verbot der NPD einsetzt.

 

Das Konzept: Infostände, Gastronomie und jede Menge gute Musik bringen jedes Jahr viele PotsdamerInnen, BerlinerInnen und BrandenburgerInnen gegen Nazis auf die Straße. Ehrenamtliches Engagement ist für die Organisatoren von der Gewerkschaftsjugend Ehrensache. 

 

Was 2001 an einem verregnetem Abend mit 300 jungen BesucherInnen am Alten Markt der Landeshauptstadt begann, erlebte 2009 mit 5000 BesucherInnen einen vorläufigen Höhepunkt. Dieses Jahr hat der "Rock gegen Rechts" zehnjähriges Jubiliäum.

 

Nachdem die Potsdamer Band „Cherry Bomb“ mit melodischem Punkrock den Abend eröffnet haben, wird in diesem Jahr die Rostocker Punkband „DRITTE WAHL“ mit direkten und linksradikalen Texten sich der Thematik stellen und so den Luisenplatz in ein einziges Pogomeer verwandeln. Bereits 1992 nahmen Dritte Wahl mit dem Song „Mach die Augen auf“ sehr kritisch Stellung zu den damaligen Ausschreitungen von Rostock-Lichtenhagen. Für einen beschwingten Abend sorgt dann „HASENSCHEISSE“ ole´ ole´ . Eine akustische Achterbahnfahrt zum Mitsingen und Schunkeln, von lagerfeuertauglicher Liedermacherromantik über delikat gezupften Reaggaeschlager und roh geschrammelten Mittelalterpunkrock, mit herrlich absurden wie treffenden Texten. Abschließen wird den Abend die Berliner der Band „SAMAVAYO“. Mit ONE MILLION THINFS haben sie im März 2010 ihre erste „Fuel“- Platte veröffentlicht. Fuel ist für Berlin, was Grunge für Seattle war.

Für politische Diskussionen stehen der Oberbürgermeister von Potsdam, Jann Jakobs, und der DGB-Regionsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Detlef Baer bereit. Moderiert wird das Festival von Lars Buchholz (Landesjugendsekretär Berlin-Brandenburg-Sachsen der IG Metall).

 

Weitere Inforationen: http://www.rhythm-against-racism.de

 

Flyer:

Rhythm against racism Querformat

Rhythm against racism Hochformat

 


Aktuelles

Termine

Jun22

22.06.2021

Das Automobil neu denken?

Alle Termine

Pinnwand

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall

  • Mitglied werden in der IG Metall

    Mitglied werden in der IG Metall