Alternative Anhörung Rente mit 67

  • 25.10.2010
  • lt
  • Aktuelles

Am 27. Oktober fand eine Alternative Anhörung der IG Metall zur Rente mit 67 in der Jerusalemkirche statt. Zuvor nahmen rund 400 Metallerinnen und Metaller an einer Protestkundgebug vor dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales teil.

Foto: Ch. von Polentz, transit

Das Thema Renteneintritt ist gerade in mehreren Ländern Europas aktuell. Um die vorhandene Aufmerksamkeit und Sensibilisierung zu nutzen, hat die IG Metall heute kreativ gegen die Politik der Bundesregierung protestiert.

 

Gegen 8 Uhr machte sich eine Gruppe von "Rentnern" (kostümierte und geschminkte IG Metall-Mitglieder) in Rollstühlen und mit Rollatoren vom Checkpoint Charlie auf den Weg zur Kundgebung.

 

Vier Werktätige (mit Blaumann und Helmen) schoben die etwas altersschwachen Rentner in den Rollstühlen durch die Innenstadt. "Guido Westerwelle" und "Angela Merkel" wurden parodiert und trieben mit dem einem Riesen-Rentner-Hammer, einer Peitsche und schlauen Sprüche die Akteure vor sich her und zur längeren Arbeit an. 


Aktuelles

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall