Berlin und Brandenburg: Mehr Seniorenhaushalte denn je

  • 09.10.2013
  • md
  • Aktuelles

Interessante Zahlen zur Bevölkerungsentwicklung bei Älteren: 2012 gab es in Berlin und Brandenburg mehr reine Seniorenhaushalte denn je. Sie stellen mittlerweile ein Fünftel der Privathaushalte in den beiden Bundesländern, ergab der neueste Mikrozensus des Amts für Statistik.

Foto: Fotolia

Demnach gab es 2012 in Berlin 439 600 und im Land Brandenburg 310 500 reine Seniorenhaushalte. Wie das Amt für Statistik weiter mitteilte, lebten 2012 in Berlin 700 800 und im Land Brandenburg 553 300 Menschen im Alter von 65 und mehr Jahren. Das sind 19,9 bzw. 22,2 Prozent der jeweiligen Gesamtbevölkerung. 2002 lagen die Anteile noch bei 16,2 bzw. 17,7 Prozent.

 

Insgesamt waren 57 Prozent der älteren Menschen in Berlin und 56,8 Prozent im

Land Brandenburg Frauen. Über die Hälfte (53,5 Prozent) der Berliner Seniorinnen

lebte im Jahr 2012 allein. Im Land Brandenburg führten 40,7 Prozent der älteren

Frauen einen Einpersonenhaushalt. Bei den älteren Männern galt dies nur für

25,9 Prozent in Berlin und 17,3 Prozent im Land Brandenburg.

 

Starke Unterschiede zwischen Männern und Frauen zeigten sich beim persönlichen monatlichen Nettoeinkommen. 38,4 Prozent der Senioren in Berlin verfügten 2012 über 1 500 EUR und mehr, bei den Seniorinnen traf dies nur auf

23,7 Prozent zu. Auf der anderen Seite hatten 36,0 Prozent der Berlinerinnen, aber

nur 17,4 Prozent der Berliner ab 65 Jahren weniger als 900 EUR zur Verfügung.

 

Im Land Brandenburg war das Einkommensniveau insgesamt niedriger als in Berlin.

14,9 Prozent der Brandenburger Senioren, aber nur 7,5 Prozent der Seniorinnen verfügten zur Finanzierung ihres Lebens über 1 500 Euro und mehr. 47,9 Prozent der älteren Frauen hatten ein monatliches Nettoeinkommen von weniger als

900 Euro. Dies traf aber nur auf 23,2 Prozent der älteren Männer zu.

 

Der höchste Prozentsatz an älteren Menschen wurde für Berlin im Bezirk Steglitz-

Zehlendorf festgestellt (28,0 Prozent), der niedrigste im Bezirk Friedrichshain-

Kreuzberg (9,9 Prozent). In Brandenburg war der Anteil älterer Menschen im

Landkreis Prignitz am größten (29,3 Prozent), in der Landeshauptstadt Potsdam am

kleinsten (15,5 Prozent).


Aktuelles

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall