Betriebliche Protestaktionen gegen Rente mit 67 bei Volkswagen in Sachsen

  • 31.01.2007
  • mr
  • Aktuelles

Am Mittwoch haben rund 2600 Beschäftigte der VW-Standorte in Zwickau, Chemnitz und Dresden gegen die Rentenpläne der Bundesregierung protestiert.

Stefan Kademann, erster Bevollmächtigter der IG Metall Zwickau, erklärte auf der Protestkundgebung: "Die Bundesregierung ignoriert die Probleme der Menschen in den Betrieben. Die politisch Verantwortlichen wissen, dass die Beschäftigten nicht bis 67 durchhalten können." Eine betriebliche Umfrageaktion unter 2700 Metall-Beschäftigten habe ergeben, dass 75% mit der Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre mit persönlichen Abschlägen und einem Anstieg der Arbeitslosigkeit rechnen. 78% der Befragten meinen, dass eine Beschäftigung an ihrem Arbeitsplatz bis zum 67sten Lebensjahr nicht möglich sei.


Aktuelles

Pinnwand

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall

  • Mitglied werden in der IG Metall

    Mitglied werden in der IG Metall