CNH-Streik: Protest vor FIAT-Filiale in Berlin-Reinickendorf

  • 05.04.2006
  • md
  • Aktuelles

120 Streikende der CNH Baumaschinen GmbH Berlin haben am Mittwoch lautstark vor der FIAT-Filiale in Reinickendorf gegen die Kahlschlagpläne ihres Mutter-Konzerns protestiert. »Jobkiller FIAT« stand auf einem Transparent, das vor dem Tor entrollt wurde.



»Die FIAT-Filialen in Berlin und anderswo werden so lange in die  Streikauseinandersetzung einbezogen, bis eine akzeptable Verhandlungslösung für die Beschäftigten erreicht ist«, sagte Luis Sergio, betrieblicher Streikleiter von der IG Metall Berlin. Die Proteste richten sich nicht gegen die Beschäftigten von FIAT, sagte der Betriebsratsvorsitzende von CNH , Christian Fromm. »Unsere Aktionen zielen auf den Markennamen FIAT und auf die Konzernzentrale in Turin, die eine Lösung unseres Konflikts wegen der geplanten Schließung der Fertigung in Spandau blockieren.«
Der Geschäftsführer der Reinickendorfer FIAT-Filiale hat die Demonstration dokumentiert. Die Fotoaufnahmen werden nach seiner Aussage nach Italien geschickt, wo derzeit ein geschäftliches Treffen aller Leiter von FIAT-Niederlassungen stattfindet.


Aktuelles

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall