Dresden hat Nazis satt

  • 02.02.2010
  • lt
  • Aktuelles

Der DGB Sachsen ruft auf, sich am 13. Februar 2010, am 65. Jahrestag der Zerstörung Dresdens, am gewaltfreien und friedlichen Protest gegen den Aufmarsch der Neonazis zu beteiligen. Wir rufen zur Teilnahme an der Menschen- kette „Erinnern und Handeln für mein Dresden“ gegen den geplanten Naziaufmarsch auf und unterstützen das Bündnis „Dresden Nazifrei!“. Die Gewerkschaften unterstützen darüber hinaus alle Protestaktionen, die darauf gerichtet sind, sich dem Neonaziaufmarsch friedlich entgegenzustellen.

Seit Jahren demonstrieren am 13. Februar Neonazis in Dresden. Dieser Aufmarsch hat sich zum größten Treffen der Neonazis in Europa entwickelt. In den letzten Jahren war es nicht gelungen, ein gemeinsames Signal aller demokratischen Kräfte gegen diesen rechtsextremen Spuk zu organisieren. Aber es demonstrierten im vergangenen Jahr über 12.000 Menschen friedlich gegen den Neonazi-Marsch. Wir werden uns niemals damit abfinden, dass die NPD und ihre Helfer das Gedenken missbrauchen.

 


Aktuelles

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall