Druck brachte den Durchbruch:Tarifvertrag für Ferrostaal Eisenhüttenstadt

  • 16.05.2008
  • md
  • Aktuelles

Die Einkommen der IG MetallerInnen bei Ferrostaal Eisenhüttenstadt steigen ab 1. Juni um 5,2 Prozent. Im Mai gibt es 240 Euro Einmalzahlung. Azubis erhalten rückwirkend zum 1. März monatlich 70 Euro mehr.

Erfolg durch Beharrlichkeit: Tarifvertrag für Ferrostaal Eisenhüttenstadt

Bis 31. Dezember 2009 gilt die 38-Stunden-Woche weiter, die Stufen zur  Arbeitszeitverkürzung werden bis dahin ausgesetzt. »Das Engagement der IG Metall-Mitglieder bei  Warnstreiks und Aktionen hat unserer Stimme am Verhandlungstisch deutlich Nachdruck verliehen. Dafür danken wir allen Beteiligten ganz herzlich«, sagte Jutta Ehlers, Verhandlungsführe- rin der IG Metall. Die Belegschaft von Ferrostaal  habe ihre höheren Entgelte nicht nur verdient, sondern auch erkämpft. »Damit angemessene Tarifsteigerungen auch künftig gesichert bleiben, sollten jetzt die MetallerInnen mit Aufnahmescheinen stolz auf diejenigen im Betrieb zugehen, die noch nicht Mitglied der IG Metall sind«, sagte Ehlers.