Metall-Tarifrunde 2016

Kraftvolle Kundgebung vor der ersten Verhandlung in Berlin

  • 15.03.2016
  • aw
  • Aktuelles, Pressemitteilung, Metall-/Elektro

Rund 200 Beschäftigte unterstützen am Dienstagmorgen die Verhandlungskommission für Berlin und Brandenburg in Berlin. Mit dabei waren Kolleginnen und Kollegen unter anderem von Atos, APCB (früher Visteon), GE, Otis, Pepperl & Fuchs, Mercedes Benz Bank, Redknee, Siemens und Thales.

Foto: IG Metall

Foto: Christian von Polentz/transitfoto.de

Die IG Metall fordert fünf Prozent mehr Geld für zwölf Monate. Außerdem soll die Vergütung der Auszubildenden in Berlin und Brandenburg, die bislang 25 Euro niedriger ist als in Sachsen, überproportional steigen und dann prozentual an das Facharbeiter-Eckentgelt angekoppelt werden.

 

Vor Verhandlungsbeginn unterstützten rund  200 Beschäftigte aus Berliner Betrieben und aktive Metallerinnen und Metaller lautstark die Position der IG Metall-Verhandlungskommission. Mit Transparenten und Sprechchören zeigten sie vor dem Hotel Palace in Berlin ihre Kampfbereitschaft für die Tarifziele der IG Metall.


Aktuelles

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall