Metaller soldarisch mit streikenden Verdi-Kollegen an Charité

  • 19.11.2011
  • md
  • Aktuelles

Die IG Metall-Mitglieder der ostdeutschen Stahlindustrie haben sich mit dem Streik bei der Charité-Tochterfirma CFM solidarisch erklärt. Die Beschäftigten stehen seit Monaten in einem harten Arbeitskampf für einen Tarifvertrag und versammelten sich am Samstag in Berlin-Mitte zu einer Kundgebung.

Willkür erzeugt Gegenwehr: CFM-Kollegen im Dauerstreik für Tarifvertrag

Wortlaut der Grußadresse an die Streikenden von CFM:

 

Solidarität mit dem Arbeitskampf der Kolleginnen und Kollegen

der Charité Facility Management

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Seit Wochen führt Ihr in Eurer Firma Charité Facility Management einen harten Arbeitskampf für einen Tarifvertrag. Ihr  arbeitet seit Firmengründung für Billiglöhne und ohne tarifliche Absicherung. Zu Recht fordert Ihr jetzt  einen Tarifvertrag! Euch steht die gleiche Bezahlung zu wie Euren Kolleginnen und Kollegen in der Mutterfirma Charité.

 

Der Einsatz von Leiharbeitern als Streikbrecher in Eurem Arbeitskampf ist eine Schweinerei. Der Berliner Senat soll aus den Socken kommen und nicht nur über „Gute Arbeit“ reden. Für gute Arbeit könnt Ihr auch gutes Geld verlangen.

 

Wir schicken Euch  unsere solidarischen Grüße und wünschen Euch viel Kraft und Durchsetzungsvermögen in Eurem Arbeitskampf.

 

Die IG Metall-Tarifkommission der ostdeutschen Stahlindustrie

im Namen von 8 000 Beschäftigten

 


Aktuelles

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall