Sachsens Gewerkschafter empört: Finanzminister bestellt Streikbrecher

  • 27.10.2009
  • md
  • Aktuelles

Sachsens DGB-Vorsitzender Hanjo Lucassen und der Regionalleiter der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), Hartmut Koch, haben Finanzminister Georg Unland wegen des Einsatzes von Streikbrechern im Gebäude des Finanzministeriums scharf kritisiert.

 

„Finanzminister Unland ist verantwortlich dafür, dass Streikbrecher im Finanzministerium gegen die berechtigten Forderungen der Gebäudereiniger eingesetzt werden. Nicht einmal zu einem Gespräch mit den Streikenden ließ sich Unland herab“, berichtete der IG BAU-Chef von Sachsen, Hartmut Koch.

 

 

Koch kündigte an, zu prüfen, ob der Einsatz von Streikbrechern im Finanzministerium rechtmäßig ist. „Auch der Finanzminister ist an Recht und Gesetz gebunden“, sagte Koch.

 

 

Sachsens DGB-Chef, Hanjo Lucassen, rief die Arbeitgeber dazu auf, endlich ein akzeptables Angebot vorzulegen. „Die schwere Arbeit der Gebäudereiniger muss ordentlich bezahlt werden. Alle DGB Gewerkschaften unterstützten die streikenden Gebäude- und Glasreiniger bei ihrem Arbeitskampf“, sagte Lucassen auf der Streikversammlung im Dresdner Gewerkschaftshaus.