Schnellecke-Tarifverhandlungen festgefahren - Belegschaft sauer

  • 09.04.2014
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro

Die Tarifverhandlungen bei Schnellecke sind festgefahren. Die Belegschaft ist sauer. Das zeigten die Kolleginnen und Kollegen in Glauchau bei einer Kundgebung zum Schichtwechsel am späten Abend.

Schnellecke-Belegschaft sauer: Arbeitgeber bewegten sich in Verhandlungen nicht. Foto: IG Metall

Seit Verhandlungsbeginn um 15 Uhr hätten die Arbeitgeber kein Angebot zur Entgelterhöhung, das diesen Namen verdiene, sagte Jutta Ehlers, Verhandlungsführerin der IG Metall. Die Metallerinnen und Metaller der Spät- und Nachtschicht reagierten mit Pfiffen und Buhrufen auf die Verweigeungshaltung der Schnellecke-Geschäftsführer.

 

Die Tarifkommissionen aller Schnellecke-Standote in Sachsen treffen sich am Donnerstag 10 Uhr. Ihr Thema wird sein, über ein Verhandlungsergebnis abzustimmen oder Warnstreiks einzuleiten.

 

 


Drucken Drucken