SHB Leipzig: 160 im Warnstreik für besseren Firmentarif

  • 11.04.2014
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Stahl

Wir können auch anders! Mit dieser Botschaft legten am 10. April 160 Beschäftigte von SHB Stahl- und Hartgusswerk Bösdorf in Leipzig über eine Stunde bei einem Warnstreik die Arbeit nieder.

SHB Leipzig: Warnstreik am 10. April

 
Sie begleiteten damit die laufenden Tarifverhandlungen zwischen der Geschäftsführung und der IG Metall Leipzig. Es geht um die Verbesserung der Entgelte und anderer Tarifbedingungen im Rahmen eines Firmentarifvertrages. Mit diesem Warnstreik signalisierten sie ihrem Arbeitgeber, dass die Kolleginnen und Kollegen hinter den Forderungen der IG Metall Leipzig stehen.