Tarif: FSME Eisenhüttenstadt bricht Verhandlungen ab

  • 22.11.2012
  • md
  • Aktuelles, Tarif

Die Geschäftsführung der Ferrostaal Maintenenance Eisenhüttenstadt (FSME) hat in dieser Woche die Verhandlungen mit der IG Metall über einen Sanierungstarifvertrag einseitig abgebrochen.

"Die Tarifverhandlungen am 20. November wurden bereits nach einer knappen Stunde von der Geschäftsführung abgebrochen", berichtete Jutta Ehlers, Tarifsekretärin der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen.

 

Die betriebliche Verhandlungskommission hatte zuvor ihre Kompromissbereitschaft deutlich gemacht.  Hauptkonfliktpunkt war die wöchentliche Arbeitszeit. Diese hätte befristet auf 38 Stunden erhöht werden können. Nach Ablauf des Sanierungsvertrages 2014 sollte wieder der Flächentarifvertrag gelten.

 

Die Tarifkommission reagierte enttäuscht und berät jetzt über das weitere Vorgehen.


Aktuelles

Pinnwand

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall

  • Mitglied werden in der IG Metall

    Mitglied werden in der IG Metall