AGA Ostsachsen

Wohnbereichsvertrauensleute planen ihre Arbeit für 2019

  • 05.12.2018
  • ib
  • AGA

Vom 27. bis 29. November 2019 trafen sich 27 Wohnbereichsvertrauensleute aus den Regionen Bautzen, Görlitz, Neustadt, Zittau und Weißwasser in Sebnitz um ihre außerbetriebliche Gewerkschaftsarbeit für 2019 zu planen und neues dazu zu lernen. Im Erfahrungsaustausch berichtete die Kollegen von ihrer sehr engagierten ehrenamtlichen Arbeit und bereiteten ihre Planung für 2019 vor. Eileen Müller von der Geschäftsstelle Ostsachsen schulte die Ehrenamtlichen in den Themen Abmahnung und Kündigung. Iris Billich von der Bezirksleitung der IG Metall stand den Kolleginnen und Kollegen die ganze Zeit als Referentin zur Verfügung und brachte unter anderem die Themen Mitgliederentwicklung, Gewerkschaftstag 2019, politische Planung der IG Metall 2019, Rentenkampagne der IG Metall, paritätische Finanzierung der GKV, Datenschutz für Verbraucher und Öffentlichkeitsarbeit der AGA ein. Zwei Kollegen aus dem Betriebsrat führten die Kollegen durch das Werk Bosch in Sebnitz und beantworteten viele Fragen wie zum Beispiel zu den Themen Ausbildung und alters- und alternsgerechte Arbeitsplätze.

Der 1. Bevollmächtigte, Jan Otto informierte über den aktuellen politischen Stand in der Geschäftsstelle und ging auf die Schwerpunkte für 2019 ein.

Dank an allen engagierten Ehrenamtlichen für die bisher geleistete Arbeit , die auch in Zukunft sehr wichtig ist und insbesondere  beim Halten beim Übergang in den Ruhestand.

Die Kampange des DGB zu 5 Tage bezahlte Bildungsfreizeit für Sachsen wurde durch Dana Dubil vorgestellt. Die Wohnbereichsvertrauensleute sagten auch hier ihre Unterstützung zu, denn es geht um ihre Kinder und Enkelkinder.