Online-Seminar

ÜBER TARIFVERTRÄGE SPRECHEN - STÄRKER WERDEN

Wie spreche ich Kolleginnen und Kollegen im Betrieb zeitgemäß an? Wie kommuniziere ich in "Corona-Zeiten"? Was haben wir als IG Metall tarifpolitisch schon erreicht? Was wurde 2020 bisher erreicht und was wird aktuell gefordert? Was muss ich über den Tarifvertrag „Beschäftigungssicherung" wissen? Was sagen die Tarifverträge "Entgelt" und „Ausbildungsvergütung“? Wie gestalten wir Zukunft tariflich weiter?
Diese Fragen stellen sich auch und gerade zu Corona-Zeiten. Für Betriebsräte, fürVertrauensleute, für Aktive. Dieses Seminar vermittelt Grundlagen für gute Mitgliederwerbung, für betriebliche Kommunikation und für aktuelle Tarifpolitik.
Das Onlineseminar besteht aus Inputs zurT arifpolitik, aus Abfragen, TaPo-Quiz, Wissens-Übungen und Kommunikations-Übungen. Wir arbeiten mit modernen Methoden, eben webbasiert. Im Netz, gemeinsam, kurzweilig.
Auch der Erfahrungsaustausch darf nicht fehlen. Wir sprechen, wir chatten, wir üben - über Zoom. Nah dran und vorne weg. Trotz Corona.


Moderation: Paul Jüttner (Journalist und Kommunikationstrainer), Winfried Fürstenau (ehren. Bildungsreferent der IGMetall, langjährigerBR)
Zielgruppe: Vertrauensleute und Aktive der IGMetall,
Betriebsräte,dieaktivMitgliederwerbungbetreiben
TN-Anzahl: 20-30
Anmeldung: dominika.schoenfeldt-duchnik@igmetall.de oder über
www.igmetall-bildung-berlin.de
Termine: 26.11.2020
15:00–19:00 Uhr


04.12.2020
15:00–19:00 Uhr
BX64720WEB

Datum:
Donnerstag, 26. November 2020
Beginn:
15:00 Uhr
Ende:
19:00 Uhr
 

Aktuelles

Pinnwand

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall

  • Mitglied werden in der IG Metall

    Mitglied werden in der IG Metall

Open survey