Meldungen

Tarife/Metall-Elektro

Sachsens Metallarbeitgeber bewegen sich nicht: Dritte Tarifverhandlung ergebnislos

  • 18.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit

Die dritte Tarifverhandlung für die sächsische Metall- und Elektroindustrie ist am Donnerstag in Leipzig ergebnislos geblieben. Die IG Metall-Ansage des Tages lautet: Jetzt geht's kraftvoll weiter mit Warnstreiks!

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

Trotz Sturm und Kälte am Donnerstag nahezu 5 000 Metaller im Warnstreik

  • 18.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit

Sturm und Kälte halten uns nicht auf, für unsere Tarifziele zu demonstrieren. Das ist die Botschaft, mit der am Donnerstag 4 730 Metallerinnen und Metaller die Arbeit in 18 Betrieben niederlegten und zu Warnstreiks vor die Werktore zogen.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

…und immer weiter: Mehr als 2 000 Metaller am Mittwoch auf den Straßen

  • 17.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit

2 365 Metallerinnen und Metaller aus 21 Betrieben zogen am Mittwoch in Berlin, Brandenburg und Sachsen in den Warnstreik. Damit haben an insgesamt neun Wanstreiktagen weit über 20 000 Beschäftigte ihre Unterstützung für die Tarifziele der IG Metall demonstriert.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

IG Metall macht kraftvoll weiter: Über 5 000 am Dienstag im Warnstreik

  • 16.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit

Am Ende des achten Warnstreiktags der Metall- und Elektroindustrie haben nunmehr knapp 19 000 Metallerinnen und Metaller aus 106 Betrieben die Arbeit niedergelegt. Sie unterstreichen damit kraftvoll ihre Unterstützung für die Tarifziele der IG Metall: Sechs Prozent mehr Entgelt, moderne Arbeitszeitmodelle und eine Verhandlungsverpflichtung für die Ost-West-Angleichung der Arbeitszeit.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

Weitere Warnstreiks in der Metallindustrie – Neue Verhandlungen am Donnerstag und Freitag

  • 15.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit

Die Warnstreiks der IG Metall in der Metall- und Elektroindustrie gehen weiter: In Brandenburg und Sachsen traten am Montag 450 Metallerinnen und Metaller aus drei Betrieben in den Ausstand.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

Zahl der Woche: 13 440 Metaller im Warnstreik – Aktionen gehen weiter

  • 12.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit, Vereinbarkeit Familie und Beruf

In der ersten Warnstreikwoche haben 13 440 Metallerinnen und Metaller in Berlin, Brandenburg und Sachsen befristet die Arbeit niedergelegt. Allein am Freitag beteiligten sich über 4 600 Beschäftigte an den Aktionen. Diese werden in der kommenden Woche fortgesetzt – eine demonstrative Unterstützung für die Ziele der IG Metall in der dritten Verhandlungsrunde, die am 18. Januar in Leipzig und am 19. Januar in Berlin angesetzt ist.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

Dritte Tarifverhandlung in Baden-Württemberg vertagt: Lösung nur im Paket

  • 11.01.2018
  • md
  • Aktuelles

Die dritte Tarifverhandlung in der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie ist am Donnerstag ohne Ergebnis vertagt worden. Am 24. Januar gehen die Gespräche in die vierte Runde. IG Metall-Verhandlungsführer Roman Zitzelsberger sieht die Positionen beider Seiten noch weit auseinander, aber bei den Arbeitgebern "Bewegung in der Frage der Zeitsouveränität zugunsten der Beschäftigten". Die Warnstreiks gehen unvermindert weiter, sagt die IG Metall Baden-Württemberg.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

Bisher mehr als 8 800 Warnstreikende in Berlin, Brandenburg und Sachsen

  • 11.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit

1 380 Metallerinnen und Metaller legten am Donnerstag in zwölf Unternehmen in Berlin, Brandenburg und Sachsen für bis zu zwei Stunden die Arbeit nieder. Mit ihren Warnstreiks bekundeten sie ihre Unterstützung für die Ziele der IG Metall in der laufenden Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie.

mehr...

Ausstellung

"Unser Leben - unsere Zeit" - Ausstellung im IG Metall-Haus in Berlin

  • 11.01.2018
  • aw
  • Aktuelles, Ausstellung

Am 10. Januar kamen rund hundert Metallerinnen und Metaller ins IG Metall-Haus in Berlin zur Ausstellungseröffnung „Unser Leben – unsere Zeit – von der Arbeitszeitkampagne zur Tarifrunde". Irene Schulz, geschäftsführendes Vorstandsmitglied und Bezirksleiter Olivier Höbel begrüßten die Gäste. Einige signierten ihre Plakate, die im Ausstellungsraum bis zum 2. Februar ausgestellt werden.

mehr...

1 850 am Mittwoch im Warnstreik – IG Metall-Vorstand Lemb fordert in Brandenburg verbessertes Angebot der Arbeitgeber

  • 10.01.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Metall-/Elektro, Arbeitszeit, Vereinbarkeit Familie und Beruf

Die IG Metall hat am Mittwoch ihre Warnstreiks in Berlin, Brandenburg und Sachsen fortgesetzt. 1 850 Metallerinnen und Metaller aus acht Unternehmen demonstrierten für die Tarifziele ihrer Gewerkschaft. Bei ZF in Brandenburg/Havel kritisierte IG Metall-Vorstand Wolfgang Lemb die deutschen Metallarbeitgeber scharf.

mehr...


Pinnwand

  • Zerschlagung der Gewerkschaften 1933
  • "Arbeit: sicher und fair - FÜR ALLE"
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Zwischen Familie und Beruf ist kein Platz für ein Oder!
  • Mitglied werden in der IG Metall

WIR in der IG Metall

  • Nico Augner

    Betriebsrat und Vertrauensmann bei GE in Berlin

    „Flexibilität – na klar, aber mein Privatleben darf nicht darunter leiden.“

    mehr
  • René Kluge

    Vertrauensmann im Volkswagen Sachsen Motorenwerk Chemnitz

    Mehr Zeit für Familie und Hobbys!

    mehr
  • Christian Joachim

    Vertrauensmann bei Rolls Royce in Dahlewitz

    „Wer am Wochenende und in Nachtschichten arbeitet, braucht einen besseren Freizeitausgleich.“

    mehr
  • Kristin Oder

    Jugend- und Auszubildendenvertreterin bei VW Sachsen in Zwickau

    „Junge Menschen finden einen besseren Zugang zur Berufsausbildung: Das ist nur ein positiver Aspekt, den die Verkürzung der Arbeitszeit und die damit verbundene Umverteilung von Arbeit mit sich bringt.“

    mehr
  • Mirko Schönherr

    Betriebsrat und Vertrauensmann bei Continental, Limbach-Oberfrohna

    „Der Betrieb arbeitet 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Wenn Schichtpläne übers Wochenende gehen, hat man nicht den passenden Ausgleich für die Wochenendarbeit. Da würde eine Arbeitszeitverkürzung helfen.“

    mehr