Meldungen

Mindestlohn

Lohnbetrüger am Werk: 1,8 Millionen Beschäftigte in Deutschland verdienen weniger als Mindestlohn

  • 06.12.2017
  • md
  • Aktuelles

1,8 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland verdienen weniger als den gesetzlichen Mindestlohn, obwohl sie einen Anspruch darauf haben. Das hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) Berlin für das vergangene Jahr über eine Befragung der Beschäftigten ermittelt. Die amtliche Statistik dagegen befragt die Arbeitgeber und kommt auf 1,1 Millionen Menschen, die weniger als die 2016 vorgesehenen 8,50 Euro verdienten.

mehr...

Politik

"Der Osten braucht kein Mitleid" – Der Sachse Martin Dulig soll neuer Ostbeauftragter der SPD werden

  • 05.12.2017
  • md
  • Aktuelles

Martin Dulig, Minister für Wirtschaft und Arbeit sowie Vize-Ministerpräsident und SPD-Chef in Sachsen, soll neuer Ost-Beauftragter seiner Partei werden – eine Konsequenz aus dem Debakel zur Bundestagswahl 2017, bei der die SPD in den ostdeutschen Ländern besonders schlechte Ergebnisse einfuhr.

mehr...

IG Metall

Wechsel an der Spitze der IG Metall Zwickau

  • 05.12.2017
  • md
  • Aktuelles

Generationswechsel an der Spitze der größten ostdeutschen Geschäftsstelle der IG Metall: Der Erste Bevollmächtigte von Zwickau, Stefan Kademann (61), geht in den Ruhestand. Zu seinem Nachfolger bestimmte die Delegiertenversammlung den bisherigen "Zweiten", Thomas Knabel (45).

mehr...

Europa/Arbeitsmarkt

Soziales Europa stärken, mehr Fairness für Arbeitnehmer – Internationale Konferenz in Dresden

  • 30.11.2017
  • md
  • Aktuelles

Gute Arbeit und gutes Leben - danach streben alle Europäer im Osten und Westen des Kontinents. Wie die soziale Säule des Hauses Europa gestärkt werden kann, diskutierten Gewerkschaftsmitglieder aus Polen, Tschechien und Deutschland am Donnerstag auf einer internationalen Konferenz in Dresden, zu der der DGB Sachsen eingeladen hatte. "Faire Mobilität ist ein wesentlicher Faktor guter Arbeit", sagte Markus Schlimbach, Sachsens DGB-Vize und Präsident des Interregionalen Gewerkschaftsrats Elbe-Neiße.

mehr...

Siemens/Bombardier

Aufstehen für unsere Region – Görlitzer Metaller von Siemens und Bombardier kämpfen um ihre Arbeitsplätze

  • 29.11.2017
  • md
  • Aktuelles, Bildergalerie

Wieder Heavy Metal auf den Straßen von Görlitz: 2 500 Metallerinnen und Metaller bildeten am Mittwoch in Görlitz eine Menschenkette um die bedrohten Standorte von Siemens und Bombardier. Die beeindruckende Aktion setzte erneut ein Zeichen: Die IG Metall in Ostsachsen steht stark und geschlossen zusammen. Ihre Botschaft: "Wir stehen auf für unsere Region".

mehr...

Siemens/Kampf um Arbeitsplätze

"Wir lassen uns nicht spalten!" – Siemens-Metaller vereint im Kampf um Arbeitsplätze und Standorte

  • 23.11.2017
  • md/aw
  • Aktuelles, Bildergalerie

Die Siemens-Belegschaften haben von Konsens auf Kampf umgeschaltet. Widerstand gegen Stellenabbau ist das Gebot der Stunde, unterstrichen sie auf einer machtvollen Kundgebung mit 2 500 Metallerinnen und Metallern am Donnerstag in Berlin. Ihre Botschaft: "Mensch geht vor Marge. Wir kämpfen für die Industriearbeitsplätze und Standorte in Deutschland." Beschäftigte weiterer Berliner Betriebe bekundeten ihre Solidarität.

mehr...

Tarif/ Metall-Elektro

Sachsens Metallarbeitgeber auf Konfrontationskurs

  • 17.11.2017
  • aw/md
  • Aktuelles, Metall-/Elektro, Tarif, Pressemitteilung

In der ersten Tarifverhandlung für Sachsens Metall- und Elektroindustrie sind die Arbeitgeber deutlich auf Konfrontationskurs gegangen. Sie lehnten die Forderungen der IG Metall ab und präsentierten einen eigenen Forderungskatalog. In Kürze heißt das: „Die Arbeitgeber fordern, dass wir länger arbeiten für weniger Geld. Darüber hinaus fordern sie eine Einschränkung bestehender Rechte und eine Ausweitung der sachgrundlosen Befristung. Das bedeutet weniger feste und mehr befristete Arbeitsverhältnisse“, sagte Verhandlungsführer Olivier Höbel, Bezirksleiter der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen.

mehr...

Siemens

Siemens-Metaller: Kampfansage des Unternehmens erzeugt Widerstand

  • 17.11.2017
  • md
  • Aktuelles

Nun ist die Katze aus dem Sack: Siemens will weltweit 6 900 Stellen streichen, die Hälfte davon in Deutschland. Mit Wut, Entsetzen und zugleich Entschlossenheit zum Widerstand reagierten besonders die Belegschaften der Siemens-Betriebe in Görlitz und Leipzig, die geschlossen werden sollen.

mehr...

Siemens/Proteste

Demos und Aktionen bei Siemens: Unmut der Belegschaften wächst

  • 16.11.2017
  • md/jme
  • Aktuelles

Jede Woche Demonstrationen und Aktionen an den Siemens-Standorten in Berlin, Görlitz und Leipzig: So viel Unmut gab es noch nie bei den Belegschaften des größten deutschen Industriekonzerns. Als Konzernchef Joe Kaeser durchblicken ließ, die gewinnbringende Kraftwerkssparte müsse bluten, weil die Gewinnmargen nicht ausreichten, reichte es. Die Metallerinnen und Metaller haben umgeschaltet vom Konsens- in den Kampfmodus.

mehr...

Tarife/Metall-Elektro

350 Metaller begleiten Verhandlungsauftakt der Tarifrunde für Berlin und Brandenburg – Kühles Klima in erster Verhandlung

  • 15.11.2017
  • md/aw
  • Aktuelles, Bildergalerie, Metall-/Elektro, Tarif

Die erste Runde der Tarifverhandlungen zwischen IG Metall und Metall-Arbeitgebern für die Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg endete am Mittwoch mit einer Konfrontation. Die IG Metall fordert sechs Prozent mehr Geld, Wahloptionen für modernere Arbeitszeitmodelle und eine Verhandlungsverpflichtung für die Ost-West-Angleichung der Arbeitszeit. Nächster Verhandlungstermin ist der 18. Dezember.

mehr...


Termine

Mai17

17.05.2018 - 10.08.2018

„en Route“ - Silvia Lorenz und Peter Pilz

Alle Termine

Pinnwand

  • Zerschlagung der Gewerkschaften 1933
  • "Arbeit: sicher und fair - FÜR ALLE"
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Zwischen Familie und Beruf ist kein Platz für ein Oder!
  • Mitglied werden in der IG Metall

WIR in der IG Metall

  • Jörg Butzke

    Betriebsratsvorsitzender bei Daimler Group Services Berlin

    “Mir ist die Balance zwischen Beruf und Privatleben wichtig”

    mehr
  • Hans-Joachim Porst

    Betriebsratsvorsitzender, Mahle Motorkomponenten Roßwein

    "Wenn in einer Partnerschaft beide in Schichten arbeiten, sieht man sich kaum noch. Mehr Flexibilität und weniger Stunden fördern auch den Zusammenhalt in den Familien."

    mehr
  • Dirk Scheller

    Betriebsrat und Vertrauensmann bei GKN Driveline Mosel in Zwickau

    „Es ist ungerecht, dass meine Kollegen im Westen 27 Jahre nach der Wiedervereinigung immer noch 156 Stunden weniger arbeiten für das gleiche Geld!“

    mehr
  • Björn Schumann

    Vorsitzender der Jugend- und Ausbildungsvertretung bei Vosla in Plauen

    „Arbeitszeit sollte nur ein Teil meines Lebens sein. Meine Schichtarbeitszeiten sind kaum planbar, sie wechseln ständig.“

    mehr
  • Uwe Tröger

    Vertrauensmann und Mitglied der Vertrauenskörper-Leitung bei Volkswagen Sachsen im Werk Zwickau

    „Nachtschichten sind für den Körper schädlich und nicht gesund. Wir sind als Menschen einfach nicht dafür gebaut, nachts zu arbeiten.“

    mehr