Besser fahren mit Tarif

Tarifbindung im Handwerk stärken - Eine Frage der Gerechtigkeit

  • 23.05.2016
  • bg
  • Aktuelles, Handwerk, Kfz, Gute Arbeit

Gute Jobs gibt es nur mit guten Tarifverträgen. In tarifgebundenen Unternehmen geht es fairer und gerechter zu. Beschäftigte mit Tarifbindung verdienen deutlich mehr und haben bessere Arbeitsbedingungen. Das gilt auch für das Kfz-Handwerk.

Die meisten Landesinnungsverbände sind aus der Tarifbindung geflohen. Sie haben ihre soziale Verantwortung, wie es die Handwerksordnung erwartet, ignoriert und ihre Beschäftigten im Stich gelassen. So arbeiten heute 40 Prozent der Beschäftigten im Westen und 54 Prozent im Osten ohne verlässlichen Tarifvertrag. Jeder sechste Beschäftigte hat in den vergangenen 20 Jahren die Tarifbindung verloren.

Die IG Metall will das ändern. Mehr Tarifverträge für mehr Beschäftigte. Betriebe müssen wieder in die Tarifbindung zurück. Das steht ganz oben auf unserer Agenda. Es geht um den „MehrWert mit Tarif“.

Tarifverträge zahlen sich aus

 

Wie Beschäftigte im Kfz-Handwerk von einem Tarifvertrag profitieren, zeigt beispielhaft ein Vergleich von Arbeitsverträgen von Teiledienstmitarbeitern. Beide wurden in benachbarten Gemeinden abgeschlossen. Während der erste Betrieb keinem Tarifvertrag unterliegt, gilt im zweiten ein Haustarif, der sich am Branchentarifvertrag anlehnt.

 

Im der aktuellen Kfz-Beilage für die Juni-Ausgabe der Metallzeitung, gibt es interessante Details.


Urteil untersagt Tarifflucht


Handwerksinnungen dürfen keine Mitgliedschaften ohne Tarifbindung einführen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig in diesem Frühjahr entschieden. Das Urteil ist ein wichtiges Signal, um die Tarifbindung im Handwerk zu stärken.

Ralf Kutzner, Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der IG Metall, hat die Innungen aufgefordert, jetzt ihre Billigstrategie aufzugeben und an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Das gilt auch und gerade für das Kfz-Handwerk.

 

Kurswechel

 

Die IG Metall fordert die Innungen und ihre Landesinnungsverbände auf, ihren Kurs zu korrigieren. Gute Arbeitsbedingungen im Handwerk sind jedoch keine Selbstverständlichkeit. Sollen die Bedingungen besser werden, hilft es oft schon einen Betriebsrat zu gründen. Die IG Metall hilft dabei, denn wir sind die Profis, wenn es um gute Arbeitsbedingungen geht.