Leiharbeit/Tarife

Leiharbeit: Tariferhöhung und weitere Ost-West-Angleichung

  • 03.03.2017
  • md
  • Aktuelles, Leiharbeit, Tarif

Die Entgelte für Leiharbeitskräfte steigen ab März. Der im November 2016 erzielte Tarifabschluss bringt zugleich die Ost-West-Angleichung der Entgelte weiter voran.

Am 30. November 2016 vereinbarten die Tarifparteien für Leiharbeitskräfte Tariferhöhungen in drei Schritten über eine Laufzeit von 36 Monaten. Die Entgelte steigen 2017 bis 2019 im Osten jährlich um 3,5 bis 4,0 Prozent. Damit ist der Weg frei für eine weitere Angleichung, denn im Westen erhöhen sich die Entgelte zwischen 2,5 und 3,0 Prozent jährlich. Die unteren Lohngruppen steigen dabei überproportional zwischen 12 Prozent (West) und 14 Prozent (Ost).

 

Wie viel bekomme ich jetzt? Neue Tariftabellen

Die IG Metall hat viel bewegt in Sachen Leiharbeit: Es gibt deutliche Einkommenszuwächse durch Branchenzuschläge und über 1.200 Betriebsvereinbarungen für bessere Arbeitsbedingungen. Nahezu 100.000 Beschäftigte in Leiharbeit sind seit dem Start der Kampagne in die IG Metall eingetreten. Sie haben verstanden: Auf Tariferhöhungen, die die Gewerkschaft durchsetzt, sind nur für Mitglieder sicher, denn sie haben einen Rechtsanspruch. Noch mehr Infos