Metall-Tarifverhandlungen für Sachsen in Radebeul

  • 20.03.2012
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Jugend/Azubis, Leiharbeit, Metall-/Elektro

IG Metall und Arbeitgeber haben am Vormittag in Radebeul bei Dresden die Tarifverhandlungen für die sächsische Metall- und Elektroindustrie aufgenommen. Die IG Metall fordert 6,5 Prozent mehr Geld, die unbefristete Übernahme der Ausgebildeten und mehr Mitbestimmung in Betrieben bei Leiharbeit. Die Übernahme ist ein Muss, machte die Metall-Jugend zum Auftakt mit einer stimmungsvollen Hochzeitsprozession deutlich - eine Anspielung auf Arbeitgeber-Bemerkungen, die unbefristete Übernahme käme einer Zwangsheirat gleich.

Die Botschaft an die Arbeitgeber: Kein Abschluss ohne Übernahme


Drucken Drucken