Leiharbeit

Bundesweites Servicetelefon für Leihbeschäftigte

Das Beratungstelefon für Leihbeschäftigte ist kostenfrei.

Die Telefonnummer lautet: 0800 4463488.

Beratungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag von 10 bis 15:30 Uhr,

Mittwoch von 10 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 12 Uhr.

 

Meldungen: Leiharbeit

Werkverträge regulieren: Brandenburg geht voran

  • 13.04.2012
  • md
  • Aktuelles, Betriebsräte, Leiharbeit, Vertrauensleute

Das fällt auf: Wo Leiharbeit gut reguliert ist, schnellt die Zahl der Werkverträge nach oben. Das Land Brandenburg strebt hier nach Regulierung – obwohl eine Bundesratsinitiative für mehr Mitbestimmung und Kontrolle bei Werkverträgen erstmal gescheitert ist.

mehr...

Die IG Metall erklärt Leiharbeit

  • 11.04.2012
  • bg
  • Video, Aktuelles, Metall-/Elektro, Leiharbeit

Gleiche Arbeit, gleiches Geld? Nicht für Klaus und Inge. Sie sind von Arbeitgeber Sturm ausgeliehen. Das bedeutet: 40 Prozent weniger Lohn. Und das ist noch nicht alles: Weil Herr Sturm sie vielleicht schon bald nicht mehr benötigt, können sie kaum langfristig planen. Wie Leiharbeit funktioniert und wie sie die IG Metall fair regeln will - das zeigt unser Video.

mehr...

2. Tarifverhandlung in Sachsen

  • 05.04.2012
  • bg
  • Video, Aktuelles, Metall-/Elektro, Jugend/Azubis, Leiharbeit

Metallerinnen und Metaller aus Sachsen haben am Gründonnerstag vor dem Verhandlungslokal in Leipzig ihren Forderungen für die aktuelle Tarifrunde Nachdruck verliehen. Die Arbeitgeber hielten unter Trommelwirbel und Pfeifkonzert Einzug in den Verhandlungsraum.

mehr...

Jens Köhler zum Missbrauch der Leiharbeit

  • 29.03.2012
  • bg
  • Video, Aktuelles, Metall-/Elektro, Leiharbeit

Die IG Metall präsentiert das "Schwarzbuch Leiharbeit". Der Missbrauch der Leiharbeit bekommt so ein Gesicht. Kolleginnen und Kollegen berichten über ihre Lage und ihre Behandlung als Menschen zweiter oder dritter Klasse. "Persönliche Schicksalsberichte zeigen so ausdrucksvoll, wie es Zahlen und Grafiken kaum leisten können, was Leiharbeit für die Betroffenen bedeutet", sagte Detlef Wetzel, Zweiter Vorsitzender der IG Metall, am Donnerstag in Frankfurt.

mehr...

2. Tarifverhandlung in Berlin: Arbeitgeber provozieren, Metaller immer ungeduldiger

  • 27.03.2012
  • md
  • Aktuelles, Leiharbeit, Metall-/Elektro, Tarif

Die zweite Tarifverhandlung für die 100 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg blieb am Dienstag ergebnislos. Die Arbeitgeber machten der IG Metall kein Angebot. Vielmehr verlangten sie, die Gewerkschaft solle auf ihre Forderungen nach unbefristeter Übernahme der Ausgebildeten und mehr Mitbestimmung bei Leiharbeit verzichten.

mehr...

Zweite Metall-Tarifverhandlung am Dienstag: Leiharbeit im Fokus

  • 24.03.2012
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Leiharbeit

Die Metalltarifrunde 2012 nimmt Fahrt auf. Nächste Station: Die zweite Verhandlung mit den Berliner und Brandenburger Metallunternehmern am 27. März in Berlin. Forderungen der IG Metall sind 6,5 Prozent mehr Entgelt, die unbefristete Übernahme aller Ausgebildeten und mehr Mitbestimmung beim Einsatz von Leiharbeit in den Betrieben.

mehr...

Aktion der IG Metall gegen überbordende Leiharbeit.

Leiharbeit: Mehr Mitbestimmung verhindert Missbrauch

  • 24.03.2012
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Betriebsräte, Leiharbeit, Metall-/Elektro

Bestimmen Betriebsräte der IG Metall beim Einsatz von Leiharbeit im Unternehmen mit, können sie den Missbrauch dieser Beschäftigungsform verhindern. Deshalb fordere die IG Metall in der aktuellen Tarifrunde mehr Mitsprache für die Interessenvertretungen der Arbeitnehmer, sagte Vorstandsmitglied Helga Schwitzer am Samstag bei der IG Metall in Zwickau.

mehr...

Metall-Tarifverhandlungen für Sachsen ergebnislos vertagt

  • 20.03.2012
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Jugend/Azubis, Leiharbeit, Metall-/Elektro

Die Tarifverhandlungen für die 160 000 Beschäftigten der sächsischen Metall- und Elektroindustrie sind am Dienstag in Radebeul bei Dresden ergebnislos auf den 5. April vertagt worden. Die IG Metall fordert 6,5 Prozent mehr Entgelt, die unbefristete Übernahme aller Ausgebildeten und mehr Mitbestimmung für Betriebsräte bei Leiharbeit. Die Arbeitgeber legten kein Angebot vor. Das neueste Flugblatt gibt's hier.

mehr...

Metall-Tarifverhandlungen für Sachsen in Radebeul

  • 20.03.2012
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Jugend/Azubis, Leiharbeit, Metall-/Elektro

IG Metall und Arbeitgeber haben am Vormittag in Radebeul bei Dresden die Tarifverhandlungen für die sächsische Metall- und Elektroindustrie aufgenommen. Die IG Metall fordert 6,5 Prozent mehr Geld, die unbefristete Übernahme der Ausgebildeten und mehr Mitbestimmung in Betrieben bei Leiharbeit. Die Übernahme ist ein Muss, machte die Metall-Jugend zum Auftakt mit einer stimmungsvollen Hochzeitsprozession deutlich - eine Anspielung auf Arbeitgeber-Bemerkungen, die unbefristete Übernahme käme einer Zwangsheirat gleich.

mehr...

25 Prozent Leiharbeiter! Trendmonitor der IG Metall zeigt Fehlentwicklung

  • 15.03.2012
  • md
  • Aktuelles, Metall-/Elektro, Leiharbeit

Die Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie beschäftigen in Berlin, Brandenburg und Sachsen 25 Prozent Leiharbeiter. Zu diesem Ergebnis kommt eine Blitzumfrage der IG Metall. "Immer mehr Firmen nutzen die Zeitarbeit systematisch für eine Neuausrichtung ihrer Personalpolitik", kritisierte IG Metall-Bezirksleiter Olivier Höbel am Donnerstag in Berlin. Damit würden Menschen zu Objekten reduziert, die man nach Belieben heuern und feuern könne.

mehr...