Leiharbeit

Bundesweites Servicetelefon für Leihbeschäftigte

Das Beratungstelefon für Leihbeschäftigte ist kostenfrei.

Die Telefonnummer lautet: 0800 4463488.

 

Beratungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag von 10 bis 15:30 Uhr,

Mittwoch von 10 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 12 Uhr.

 

Meldungen: Leiharbeit

Neun Prozent Plus: Leiharbeit steigt überdurchschnittlich

  • 07.03.2012
  • md
  • Aktuelles, Leiharbeit, Betriebsräte

Der Umsatz bei Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften stieg im vierten Quartal 2011 verglichen mit dem Vorjahr um 6,9 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt Wiesbaden mit.

mehr...

TechniLog Ludwigsfelde: Warnstreik für Tarifvertrag

  • 28.02.2012
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Betriebsräte, Vertrauensleute, Jugend/Azubis, Leiharbeit

Das Ringen um einen Haustarifvertrag bei TechniLog in Ludwigsfelde wird härter. Am 27. Februar zeigten die Beschäftigten mit einem zwölfstündigen Warnstreik nachts im Dauerregen, dass es ihnen ernst ist. Ihre Botschaft: Der Arbeitgeber soll an den Verhandlungstisch zurückkehren.

mehr...

Foto: Transit Leipzig

Streit um Leiharbeiter bei BMW Leipzig ab heute vor Gericht

  • 15.02.2012
  • md
  • Aktuelles, Betriebsräte, Leiharbeit, Tarif

Der Streit über den Einsatz von Leiharbeitern bei BMW Leipzig wird ab heute vor dem Arbeitsgericht der Stadt verhandelt. "Wir haben der Einstellung weiterer 1116 Leiharbeitskräfte widersprochen und wollen rechtlich klären lassen, was unter 'vorübergehend' zu verstehen ist", sagte der Betriebsratsvorsitzende Jens Köhler. Mit Blick auf einen Leiharbeiteranteil von bereits 40 Prozent im Werk fordert er mehr Festeinstellungen.

mehr...

Werkverträge statt Leiharbeit: Neue Strategie des Lohndumpings

  • 14.02.2012
  • md
  • Aktuelles, Betriebsräte, Leiharbeit

Werkverträge statt Leiharbeit: Das ist der neue Nr.-1-Hit von Arbeitgebern im Tarifdumping. Immer stärker sind davon auch ausländische Arbeitskräfte betroffen, vor allem aus Osteuropa. Der DGB Sachsen bietet Beratung und Informationen für Betriebsräte in Einsatzbetrieben. Die "Berliner Zeitung" vom 14. Februar gibt tiefere Einblicke in die neue Strategie von Unternehmern.

mehr...

"Es wird kein leichter Gang" – Metaller diskutieren Forderungen zur Tarifrunde 2012

  • 13.02.2012
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Vertrauensleute, Jugend/Azubis, Leiharbeit, Metall-/Elektro

Bis zu 6,5 Prozent mehr Entgelt, die unbefristete Übernahme Ausgebildeter und faire Bedingungen bei der Leiharbeit - über diese Forderungen für die Tarifrunde 2012 diskutieren die Metallerinnen und Metaller aktuell in Berlin und Brandenburg. Zwei Dinge sind dabei besonders deutlich: Die Zustimmung zur Forderungsempfehlung des IG Metall-Vorstands ist sehr groß, und alle drei Elemente sind für die Gewerkschaftsmitglieder gleichrangig. Die Metaller gehen selbstbewusst in die Tarifrunde.

mehr...

Porsche-Betriebsrat Hück kritisiert geplanten Fördermittelantrag und Personalpolitik im Leipziger Werk

  • 02.02.2012
  • md
  • Aktuelles, Leiharbeit, Betriebsräte, Tarif

Porsche sollte keine Fördermittel für sein Werk in Leipzig beantragen, sagte Betriebsratschef Uwe Hück der "Leipziger Volkszeitung". Zudem wandte er sich gegen den zu hohen Anteil an befristeten und Leiharbeitsverhältnissen sowie den Ost-West-Unterschied bei den Einkommen.

mehr...

Tarif 2012: Mehr Geld, Perspektive für Junge und Leiharbeit im Fokus

  • 24.01.2012
  • md
  • Aktuelles, Jugend/Azubis, Leiharbeit, Metall-/Elektro

Deutlich höhere Entgelte, Perspektiven für die Jugend und mehr Mitbestimmung für Betriebsräte über Leiharbeit im Unternehmen - das stellen die Metallerinnen und Metaller in Berlin, Brandenburg und Sachsen in den Mittelpunkt der Tarifrunde 2012.

mehr...

Berliner Gericht: Leiharbeitstarife rückwirkend ungültig

  • 10.01.2012
  • lt
  • Aktuelles, Leiharbeit

Die Tarifverträge des Christlichen Gewerkschaftsverbands CGZP waren schon 2004 nicht gültig, weil dieser keine Merkmale einer Gewerkschaft vorzuweisen hat.

mehr...

Dritte Stufe der Tariferhöhung in der Leiharbeit

  • 01.11.2011
  • kk
  • Aktuelles, Tarif, Leiharbeit

Leiharbeit-Mindestlohn steigt ab November auf 7,01 Euro im Osten. Leiharbeit ist damit die Branche mit dem größten Armutsrisiko. Ab dem 1. November 2011 greift die dritte tariflich vereinbarte Stufenerhöhung der Mindestlöhne für Arbeitnehmer in der Leiharbeit. Im März 2010 hatten sich die Leiharbeitsverbände BZA und IGZ mit dem DGB auf einen Stufenplan zur Erhöhung der Mindestlöhne verständigt.

mehr...

Leiharbeiter zählen bei Sozialplanverhandlungen mit

  • 19.10.2011
  • md
  • Aktuelles, Leiharbeit

Beschäftigt ein Unternehmen Leiharbeitskräfte, zählen diese bei Betriebsänderungen für die Aufnahme von Sozialplanverhandlungen mit. Dadurch kann der Schwellenwert von 20 Arbeitnehmern überschritten werden, und die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats treten in Kraft. Das entschied das Bundesarbeitsgericht am 18. Oktober in Erfurt.

mehr...