Impressum

für www.igmetall-bbs.de

 

V.i.S.d.P.
Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall

 

Verantwortlicher im Sinne des §55 Abs. 2 RStV
Olivier Höbel, Bezirkleiter

IG Metall Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen
Alte Jakobstr. 149

10969 Berlin

Telefon: (030) - 25 37 50 - 0 
Fax: (030) - 25 37 50 - 25

 

Redaktion

Marlis Dahne, Andrea Weingart, Peter Friedrich, Bodo Grzonka, Eleonore Wittgen

 

Beratung, Konzeption, Design und Komplettrealisation mit Content Management System (TYPO3)
d&d design & distribution GmbH & Co. KG
www.d-welt.de
E-Mail an Webmaster:

webmasterdon't want spam(at)igmetall-bbs.de

 

Rechtshinweis
Der IG Metall Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen prüft und aktualisiert die Informationen auf seinen Webseiten ständig. Trotz aller Sorgfalt kann eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen nicht übernommen werden.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links") liegt die inhaltliche Verantwortung ausschließlich bei den jeweiligen Betreibern. Es wird hiermit ausdrücklich erklärt, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten haben die Autoren dieser Website keinerlei Einfluss. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet deshalb allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde.

Bildmaterial:

Seite: Presse (Banner oben) - Foto: sylvi.bechle / Quelle: PHOTOCASE


Der Bezirk

Pinnwand

  • Zerschlagung der Gewerkschaften 1933
  • "Arbeit: sicher und fair - FÜR ALLE"
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Zwischen Familie und Beruf ist kein Platz für ein Oder!
  • Mitglied werden in der IG Metall

WIR in der IG Metall

  • Peter Schulz

    Betriebsrat IAV Chemnitz

    "Mobiles Arbeiten darf nicht entgrenzt sein! Wir müssen auch "Nein" sagen können - und einmal nicht erreichbar sein. Es braucht klare Grenzen, um zu verhindern, dass wir ausbrennen."

    mehr
  • André Ramm

    Vertrauensmann im Volkswagen Sachsen Motorenwerk Chemnitz

    Für familienfreundliche Arbeitszeiten!

    mehr
  • Tilo Sauer

    Betriebsrat bei Vodafone Bautzen

    „Meine Zeit für meine Familie!“

    mehr
  • Stephanie Mann

    Robert Bosch Power Tools GmbH, Anlagenbedienerin in der Motorenfertigung

    "Ich bin für die 35-Stunden-Woche, weil ich mehr Zeit für meinen Freund und mein Hobby die Fotografie haben möchte - und auch für den Hausbau sowie für mein Hobby Fußball!"

    mehr
  • Mike Layer

    Betriebsratsvorsitzender Salzgitter Hydroforming Crimmitschau

    „Flexibilisierung der Arbeitszeit ist keine Einbahnstraße.“

    mehr