Meldungen: Gruppen

AGA Ostsachsen

Wohnbereichsvertrauensleute planen ihre Arbeit für 2019

  • 05.12.2018
  • ib
  • AGA

Vom 27. bis 29. November 2019 trafen sich 27 Wohnbereichsvertrauensleute aus den Regionen Bautzen, Görlitz, Neustadt, Zittau und Weißwasser in Sebnitz um ihre außerbetriebliche Gewerkschaftsarbeit für 2019 zu planen und neues dazu zu lernen. Im Erfahrungsaustausch berichtete die Kollegen von ihrer sehr engagierten ehrenamtlichen Arbeit und bereiteten ihre Planung für 2019 vor. Eileen Müller von der Geschäftsstelle Ostsachsen schulte die Ehrenamtlichen in den Themen Abmahnung und Kündigung. Iris Billich von der Bezirksleitung der IG Metall stand den Kolleginnen und Kollegen die ganze Zeit als...

mehr...

100 Jahre Frauenwahlrecht

Ein Schritt aus der Rechtlosigkeit

  • 12.11.2018
  • nh-aw
  • Aktuelles, Frauen

Der 12. November 1918 gilt als die Geburtsstunde des Frauenwahlrechts in Deutschland. An diesem Tag rief der Rat der Volksbeauftragten das „Deutsche Volk“ auf: „Alle Wahlen zu öffentlichen Körperschaften sind fortan nach dem gleichen, geheimen, direkten, allgemeinen Wahlrecht auf Grund des proportionalen Wahlsystems für alle mindestens 20 Jahre alten männlichen und weiblichen Personen zu vollziehen".

mehr...

55 plus

Großes Interesse beim Thema Rentenantrag

  • 12.11.2018
  • ib
  • AGA

Zum neunten Mal trafen sich IG Metallerinnen und IG Metaller im Bildungszentrum Berlin Pichelssee um sich auf den nahenden Ruhestand vorzubereiten. Bevor es aber so weit ist, waren die Themen Altersteilzeit und gesund in die Rente kommen im Mittelpunkt der Gespräche. Das Thema Rentenantrag bewegte natürlich alle und nicht für jeden war es klar, dass man diesen 3 Monate vor Rentenbeginn stellen muss. Die Kontenklärung ist im Vorfeld dabei ganz besonders wichtig. Hilfe und Unterstützung kann man sich zum Beispiel bei den Versichertenältesten oder Versichertenberatern holen. Diese machen ihre...

mehr...

AGA Ostbrandenburg

Tagesseminar der AGA in Frankfurt (Oder)

  • 12.11.2018
  • ib
  • AGA

Zu einem Erfahrungsaustausch trafen sich die Kolleginnen und Kollegen aus der außerbetrieblichen Gewerkschaftsarbeit aus den Regionen Eisenhüttenstadt, Frankfurt, Fürstenwalde, Eberswalde und Prenzlau. Auf das letzte halbe Jahr wurde zurückgeblickt und über die größten Ereignisse berichtet. Der 1. Bevollmächtigte, Peter Ernsdorf berichtete über die aktuelle Situation in der Geschäftsstelle sowie die personellen Veränderungen zum 1. Oktober 2018. Iris Billich vom Bezirk BBS informierte über das Projekt 2019 und stellte die aktuellen politischen Themen der IG Metall für 2019 vor.

mehr...

55 plus

Gesund in die Rente

  • 12.11.2018
  • ib
  • AGA

13 Vertrauensleute und Betriebsräte trafen sich vom 29.10. bis 30.10.2018 im Bildungszentrum Berlin um gemeinsam sich dem Thema 55 plus - Gesund in die Rente - anzunehmen. Das Thema rückt immer mehr im Blickfeld der Funktionäre und so wurde zusammen beraten und diskutiert um die Inhalte ergonomisch gestaltete Arbeitsplätze, Arbeitstempo, altersgerechte Teams, Automatisierung von schwerer körperlicher Arbeit, Weiterbildung, Absenkung der Arbeitszeit, mehr Mitbestimmung bei der Arbeitsgestaltung aber auch welche betrieblichen Angebote es gibt für Gesundheit und Sport sowie gesunder Ernährung.

mehr...

AGA Zwickau

Nebenstellenseminar mit AGA Aktiven

  • 12.11.2018
  • ib
  • AGA

Am 1. und 2. November 2018 führten die AGA-Aktiven aus Zwickau in Rittersgrün ihr Nebenstellenseminar durch. Das Seminar war wieder vollgepackt mit interessanten Themen. Diese reichten von der politischen Planung der IG Metall 2019, der Mitgliederentwicklung, Umsetzung Koalitionsvertrag, Weiterführung der Kampagne Rente bis zu den Vorbereitungen zum Gewerkschaftstag 2019. Als Gesprächspartnerin stand Iris Billich von der IG Metall Bezirksleitung BBS zur Verfügung. Gemeinsam mit dem DGB wollen die Aktiven auch die Kampagne zur Bildungsfreistellung "5 Tage Bildung-Zeit für Sachsen"...

mehr...

DGB

5. Berliner und Brandenburger Seniorenkonferenz

  • 12.11.2018
  • ib
  • AGA

Die 5. Berliner und Brandenburger Seniorenkonferenz fand am 25. Oktober 2018 im Alwin-Brandes Saal der IG Metall in Berlin statt. Die Schwerpunkte der Konferenz waren unter anderem die Situation in den Einrichtungen der ambulanten und der stationären Pflege zu beleuchten. Ein Rechtsanwalt und ein Arzt stand den Teilnehmern zur Diskussion rund um die Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung zur Verfügung.

mehr...

Was die Zwickauer AGA noch bewegt!

Bildungsurlaub auch für Sachsen - jetzt und nicht erst morgen

  • 24.10.2018
  • ib
  • AGA

In allen Bundesländern - außer in Bayern und Sachsen - haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Anspruch auf fünf entlohnte Arbeitstage für die berufliche, politische und allgemeine Weiterbildung. Viele Beschäftigte kennen ihr Recht nach Bildungsfreistellung nicht und so ist es auch nicht verwunderlich, dass nur fünf Prozent ihr Recht auf Bildungsurlaub einfordern. Ein ganz wesentlicher Grund dürfte dafür auch sein, dass die Weiterbildungen aus eigener Tasche zu bezahlen sind. Jetzt und nicht erst morgen wird es auch Zeit für Sachsen und deshalb unterstützen die Zwickauer AGA die bereits...

mehr...

Tag der Entgeltgleichheit

Schluss mit dem Entgelt-Rückstand zu Männern: Existenzthema für Frauen und Familien

  • 16.10.2018
  • md
  • Aktuelles, Tarif, Frauen, Vereinbarkeit Familie und Beruf

Ab heute bis zum Jahresende arbeiten Frauen mit gleicher Qualifikation und Leistung quasi unentgeltlich. Am 16. Oktober hatten Männer in Deutschland im Durchschnitt so viel verdient wie die Frauen erst am Jahresende. Am Tag der betrieblichen Entgeltgleichheit macht die IG Metall auf die bestehende Diskriminierung von Frauen bei Lohn und Gehalt aufmerksam. Sie fordert gleiche Bezahlung für gleichwertige Arbeit.

mehr...

AGA Zwickau

Erklärung der Zwickauer AGA-Aktivisten gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

  • 09.10.2018
  • ib
  • AGA

Erschüttert und mit großer Sorge haben wir die Ereignisse Ende August 2018 in Chemnitz aufgenommen. Wir wollen sie nicht unkommentiert zur Kenntnis nehmen: Wir verurteilen alle Angriffe auf Menschen und sind in Gedanken bei dem Opfer und den Angehörigen. Wir setzen uns für eine tolerante Gesellschaft, die respektvoll miteinander umgeht, ein. Wir wollen gemeinsam mit den demokratischen Kräften den sachlichen Dialog mit den Menschen führen, die leicht beeinflussbar rassistischen Parolen folgen und sich vernünftigen Argumenten bisher noch verschlossen haben. Wir wollen nicht mehr wegsehen und...

mehr...