Junge Aktive 9.0

Mitmachen bei den Jungen Aktiven! Neue Reihe startet im Oktober

  • 26.08.2020
  • kk
  • Aktuelles, Junge Aktive

Junge Aktive – die Qualifizierungsreihe für ehrenamtlich engagierte Metallerinnen und Metaller im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen startet im Herbst in ihre neunte Runde. Die gute Nachricht: Es gibt noch ein paar freie Plätze, um Fachwissen und Schlüsselqualifikationen zu erlernen und eigene betriebliche Projekte unter Anleitung zu realisieren.

Im Mittelpunkt auch der 9. Modulreihe steht die Arbeit an einem eigenen betrieblichen Projekt, das die Jungen Aktiven am Ende der Ausbildungsreihe in einer Abschlussveranstaltung vorstellen. Dabei verwirklichen die Teilnehmenden ganz unterschiedliche Projekte. Sie arbeiten zum Beispiel an der Aktivierung und Wiederbelebung von Vertrauensleutestrukturen im Betrieb, einem "ABC für Vertrauensleute", „raffinierteren“ Betriebsversammlungen, einer Betriebsvereinbarung „Ausbildung 1.0“, einer „sozialen Woche für Auszubildende im dritten Ausbildungsjahr“ oder mehr „Fair Play“. Die Projekte, die in den vorherigen Qualifizierungsreihen entstanden sind, sind so unterschiedlich und vielfältig wie die teilnehmenden Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter und die Betriebe, aus denen sie kommen.

Informationen zu Projekten, die bereits realisiert wurden, gibt es hier.

Die Reihe besteht aus insgesamt fünf Modulen, die an insgesamt 15 Tagen durchgeführt werden. Los geht es mit dem Auftakt-Workshop (ein Tag) am 6. Oktober. Dem schließen sich ein fünftägiges Einstiegsseminar sowie drei weitere zweieinhalbtägige Module an, die bis zum August 2021 durchgeführt werden. Die Teilnehmenden bekommen Einblick in Themen wie Projektmanagement, Präsentationstechniken, Rhetorik, Verhandlungsführung oder Konfliktbewältigung.

Einig sind sich die Teilnehmenden in einem wesentlichen Punkt: Mitmachen lohnt sich! „Das Seminar bringt tolle Möglichkeiten für die eigene Entwicklung. Theorie und Praxis liegen bei den Jungen Aktiven ganz nah beieinander“, berichtete zum Beispiel Patrick Hesse, Junger Aktiver des ersten Jahrgangs und heute Bezirkssekretär der IG Metall in Berlin-Brandenburg-Sachsen, im Interview.

Bewährtes Konzept unter neuer Leitung: Nele Techen und Jannes Bojert aus der IG Metall-Bezirksleitung Berlin-Brandenburg-Sachsen haben die Reihe von Brigitte Bey nach acht erfolgreichen Runden übernommen.

„Junge Aktive – Qualifizieren für das Ehrenamt“ ist eine Projektausbildung für Vertrauensleute, Betriebsrats- und Jugendvertretungsmitglieder sowie für engagierte und interessierte Kolleginnen und Kollegen. Die IG Metall führt diese Qualifizierungsoffensive bundesweit für Ehrenamtliche durch, die bereits in wichtigen Funktionen im Betrieb oder in der IG Metall sind.

Die Termine der 9. Qualifizierungsreihe
•    Auftakt: 6. Oktober 2020
•    Modul 1: 2. bis 6. November 2020
•    Modul 2: 18. bis 20. Februar 2021
•    Modul 3: 26. bis 28. April 2021
•    Modul 4: 18. bis 20. August 2021

Voraussetzungen zur Teilnahme
Interessierte sollten sich an ihre IG Metall-Geschäftsstelle vor Ort wenden und sich dort eine Empfehlung holen. Sie sollten bereit sein, ein betriebliches Projekt zu realisieren und an allen Veranstaltungsterminen teilnehmen.
Die Freistellung erfolgt nach den Richtlinien der IG Metall.

Kurz zusammengefasst sind die Informationen zur 9. Qualifizierungsreihe in diesem Flyer.

 


Gruppen

Pinnwand

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall

  • Mitglied werden in der IG Metall

    Mitglied werden in der IG Metall