13.11.2014 - 09.01.2015

SÜDLICHE FRIEDRICHSTADT ENTDECKEN: SEHENSWERTES.PERSÖNLICHES.NEUES.

  • 12.11.2014
  • Ausstellung

Ausstellung im IG Metall-Haus.

Ort:

Ausstellungsraum im IG Metall-Haus

Alte Jakobstr. 149, 10969 Berlin

Nahe U-Bhf Hallesches Tor

goo.gl/maps/1Lw0N

 

Öffnungszeiten:

Mo - Do von 9:00 bis 18:00 Uhr
Fr von 9:00 bis 14:30 Uhr ·

Der Eintritt ist frei!


Weitere Informationen:
www.kooperative-sf.de/ausstellung

 

SEHENSWERTES.

Im ersten Teil der Ausstellung wird die Südliche Friedrichstadt als ein sehr vielschichtiges Quartier vorgestellt. Ein Gebiet, dass sich als Kultur- und Tourismusstandort entwickelt: 15 Theater und Museen, 70 Galerien und 400 Unternehmen der Kreativwirtschaft sind hier ansässig. Sie ziehen jährlich 3,5 Mio. Besu­cherinnen und Besucher ins Quartier.

Auch bei den Entwicklungen rund um das Gelände des ehemaligen Blumengroßmarktes wird der Wandel des Quartiers sichtbar. Und gerade diese Mischung macht das Quartier so lebendig, lebenswert und attraktiv.

 

PERSÖNLICHES.

Im zweiten Teil der Ausstellung werden Unternehmerinnen und Unternehmer vorgestellt, die ihr Geschäft in der Südlichen Friedrichstadt betreiben. Hier gibt es ca. 85 Geschäfte, die in Ladenlokalen ihre Waren oder Dienstleistungen anbieten. Alteingesessene Fach­geschäfte sind ebenso vertreten wie Galerien oder Handwerksbetriebe. Von liebevoll zubereiteten Speisen über Upcycling-Produkte bis hin zu Maßanfer­tigungen reicht die Palette.

 

NEUES.

Das Projekt "Kreuzberg hockt" bildet den dritten Teil der Ausstellung. Schülerinnen und Schüler der Kurt-Schuhmacher-Grundschule bauten Gegenstände zum Hocken, Sitzen und Verweilen, die ihre unterschiedli­chen kulturellen Hintergründe widerspiegeln. "Kreuz­berg hockt" ist Teil des Interkulturellen Mosaiks im zu­künftigen Metropolenhaus am Jüdischen Museum. Das Metropolenhaus am Jüdischen Museum entwickelte für ihr Baufeld dieses ganzheitliche Nutzungskonzept, welches den wechselseitigen Dialog mit dem lokalen Umfeld fördern soll.

Im September wurden die großartigen Arbeiten der Fünftklässler bereits an der Akademie des Jüdischen Museums präsentiert. Wir freuen uns sehr, dass wir sie nun ein weiteres Mal im Quartier ausstellen.

 

FOTOS.

Die Fotos in der Kategorie "Sehenswertes" sind im Rahmen des Fotowettbewerbs "Your district view" entstanden. Damit sollte ein ganz eigener, unvorein­genommener und neugieriger Blick auf das Quartier gerichtet werden. Mehr als 40 ambitionierte Smart­phone-Fotografinnen und Fotografen aus Berlin, den Niederlanden, Russland und Großbritannien haben sich beteiligt

Eine Jury hat aus den über 400 entstandenen Fotos die besten ausgewählt, welche hier ausgestellt sind. Wir möchten uns bei allen Mitwirkenden bedanken und gratulieren den Fotografinnen und Fotografen der ausgewählten Bilder.

 

Die Portraits und Unternehmensfotos wurden von Isa­belle Trénous und Ralf Brauner erstellt. Die beiden Fotografen aus Potsdam wurden damit beauftragt die Südliche Friedrichstadt aus ihrer Perspektive zu erfor­schen und die Fotos der Standortbroschüre zu erstel­len. Sie schafften es lebendige und bunte Momente der Südlichen Friedrichstadt einzufangen und zeigen das Quartier in all seinen Facetten.


Aktuelles

Pinnwand

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall

  • Mitglied werden in der IG Metall

    Mitglied werden in der IG Metall