Unser Angebot: Die Berufsschultour der IG Metall

 

 

 

Ehrenamtliche betriebliche Referent/innen bearbeiten mit den Auszubildenden beteiligungsorientiert und zielgruppenadäquat die Themenfelder Gewerkschaft und Mitbestimmung.

 

Im Mittelpunkt steht dabei, die Bedeutung und Möglichkeit demokratischer Teilhabe im Arbeitsleben wie auch im gesamtgesellschaftlichen Umfeld herauszustellen.

 

Weitere Informationen in unserer Lehrerpräsentation .

 

 

 

Unsere Unterrichtsmodule 

 

A „Deine Rechte und Pflichten in der Ausbildung“ 

  • Informationen zu den Regelungen im Berufsbildungsgesetz

  • Bedeutung des Ausbildungs(rahmen)plans

 

B „Deine Interessenvertretung“ 

  • Die Wahl und Tätigkeit des Betriebsrates und der Jugend –und Auszubildendenvertretung

 

C „Dein Tarifvertrag“ 

  • Überblick Gesetz-Tarifvertrag-Betrieb
  • Wie entsteht ein Tarifvertrag?
  • Inhalte und Regelungen für Auszubildende

 

D "Deine Perspektiven im Arbeitsleben" 

  • Arbeitsvertrag und Tarifvertrag
  • Atypische Beschäftigung: Leiharbeit, Befristungen etc.
  • Übernahme nach der Ausbildung

 

Die Module sind für einen 90minütigen Unterricht ausgelegt. Bitte nutzen Sie unseren Rückmeldebogen.

 

Unsere Themen für Lehrer-Informationsveranstaltungen

  • Neue Berufe
  • Aktuelle Ausbildungssituation
  • Tarifpolitik der IG Metall
  • Junge Generation - prekär und ausgebremst

Für weitere Themenwünsche wenden Sie sich einfach an uns.

 

 

Und besuchen Sie das Lehrerportal der Hans-Böckler-Stiftung

 

Dort finden Sie aktuelle Materialien für den sozioökonomischen Unterricht in Sekundarstufe I und II: didaktisch aufbereitete Unterrichtseinheiten, Themenhefte zu ausgewählten aktuellen Themen, anschauliche Grafiken und Artikel zu neuesten Forschungsergebnissen. Alle Materialien sind kostenlos verfügbar -  Böckler-Schule

 

 

Sie suchen weitere Materialien? Fragen Sie bei uns nach!

 

Sie möchten mehr über unsere Berufsschularbeit erfahren? Gern stellen wir uns an Ihrer Schule im persönlichen Gespräch vor.

 

Kontakt:

 

Michael Wolf

Berufsschularbeit

IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen

Alte Jakobstraße 149

 

10969 Berlin

 

Tel: 030/ 25 37 50 37

E-Mail:  berufsschuledon't want spam(at)igmetall.de      

 


Jugend

Pinnwand

  • Zerschlagung der Gewerkschaften 1933
  • "Arbeit: sicher und fair - FÜR ALLE"
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Zwischen Familie und Beruf ist kein Platz für ein Oder!
  • Mitglied werden in der IG Metall

WIR in der IG Metall

  • Pascal Grummich

    Vertrauensmann im BMW Werk Leipzig

    „Ich will drei Stunden mehr Freizeit in der Woche. Mir fehlt oft Zeit für mich.“

    mehr
  • Dirk Michalski

    Betriebsrat und Vertrauenskörper-Leiter bei Porsche in Leipzig

    „35 Stunden sind genug. Dann bleibt mehr Zeit für Familie, Freunde und Hobbys.“

    mehr
  • Lisa Koischwitz

    Mitglied der Vertrauenskörperleitung bei Volkswagen Sachsen im Fahrzeugwerk Zwickau

    "Mit Hilfe einer 35-Stunden-Woche wird aus Teilzeit endlich Vollzeit.‘‘

    mehr
  • Toni Büchner

    Vertrauensmann bei Porsche in Leipzig

    "Für mich sind 35 Stunden in der Woche genug, denn ich brauche Zeit für meine Weiterbildung."

    mehr
  • Steven Kempe

    Betriebsratsvorsitzender, Benseler in Frankenberg

    "Ist es gerecht, dass ich 40 Stunden in der Woche arbeiten muss und weniger Zeit für meine Familie habe, nur weil mein Betrieb keine Tarifbindung hat?"

    mehr