Aktivencamp der Jugend

Aktivencamp der Jugend am Pichelssee

  • 17.06.2019
  • kk
  • Aktuelles, Jugend/Azubis

Workshops, Austausch, Spiel und Spaß: 85 junge Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter trafen sich vom 14. bis zum 16. Juni zum Aktivencamp im IG Metall-Bildungszentrum Berlin am Pichelssee.

Inhaltliche Arbeit und jede Menge Spaß - Aktivencamp des Bezirks am Pichelssee - Fotos: Julian Szczepanski

Alle Geschäftsstellen des Bezirks waren im Bildungszentrum Berlin mit Aktiven vertreten. Mit dabei waren auch 13 junge Gewerkschafter vom ÖGB aus Niederösterreich. Eine gute Gelegenheit für die Aktiven, sich über die Arbeit der IG Metall und der ÖGB auszutauschen und Gewerkschaftssysteme miteinander zu vergleichen. Außerdem diskutierten die Teilnehmenden am Freitag in großer Runde Themen wie die aktuelle politische Lage in Europa, Arbeitszeit oder Bildungspolitik.

Der Samstag stand dann ganz im Zeichen der Workshops. Am Vormittag standen folgende Angebote zur Auswahl:

  • Umwelt und Gewerkschaft
    Dazu haben sich die Teilnehmenden einen Brief von „Fridays for Future“ angeschaut und deren Forderungen aus gewerkschaftlicher Sicht diskutiert. Klar war am Ende: „Wir wollen in die Gespräche gehen“, fasst Astrid Gorsky, Bezirksjugendsekretärin in Berlin-Brandenburg-Sachsen das Ergebnis zusammen.
  • Europa und Gewerkschaft 
    Im Mittelpunkt der Arbeit stand die Leitfrage: wie kann sich jede und jeder Einzelne in die europäische Gewerkschaftsarbeit einbringen?
  • Künstliche Intelligenz und Transformation
    Das Thema stieß auf großes Interesse. Am Ende waren sich die Teilnehmenden einig, dass sie dazu auf jeden Fall weiterarbeiten möchten.
  • Kollektivbetriebe: Wie sehen Betriebe ohne Chefs aus?
    Die Teilnehmenden verließen den Workshop am Ende mit vielen Fragen, die während der Beschäftigung mit dem Thema entstanden sind.

In den Workshops am Nachmittag machten sich die Aktiven Gedanken über die künftige Jugendarbeit im Bezirk und bereiteten die bevorstehende Jugenddemo beim Aktionstag #FairWandel der IG Metall am Samstag, 29. Juni, in Berlin vor. Dabei entstanden T-Shirts und Schilder für die Jugenddemo. Außerdem wurden Sprechchöre und Trommelrhythmen geprobt.

Neben all der inhaltlichen Arbeit kam aber auch der Spaß am Pichelssee nicht zu kurz. Bei sportlichen Aktivitäten hatten die jungen Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter auch jede Menge Gelegenheit, sich kennenzulernen und auszutauschen.