Berufsschultour im Bezirk

Ausbildung, Arbeitsvertrag oder Studium: Die IG Metall ist wieder auf Berufsschultour

  • 28.03.2019
  • mw – kk
  • Aktuelles, Jugend/Azubis

Seit März tourt sie wieder kreuz und quer durch Berlin, Brandenburg und Sachsen, die Berufsschultour der IG Metall. Mit dabei sind wieder ehrenamtliche Referentinnen und Referenten. In Workshops diskutieren sie mit den Berufsschülerinnen und -schülern über Ausbildungsbedingungen, Zukunftsfragen und gewerkschaftliche Mitbestimmung.

Fotos: IG Metall

Die Berufsschulen im Bezirk laden die IG Metall ein, um diese lehrplanrelevanten Unterrichtsinhalte mit anschaulichen Beispielen aus der Arbeitswelt zu ergänzen. Damit unterstützt die IG Metall die Auszubildenden in ihrer Meinungsbildung zu ausbildungsrelevanten Fragen, aber auch zu demokratischer Beteiligung in der Gesellschaft.
Parallel haben die Auszubildenden die Möglichkeit, sich am Infostand auf dem Schulhof Tipps und individuelle Beratung zu holen.

„Ich möchte die Auszubildenden motivieren, sich mit ihrem Ausbildungsvertrag auseinanderzusetzen, ihre verfassungsgemäßen Rechte kennenzulernen und mit ihnen diskutieren, wie diese im Betrieb durchgesetzt werden können“, erzählt Alexander Behne, ehrenamtlicher Referent auf der Berufsschultour.

Die Fragen zur Ausbildungsqualität und die Frage „Warum bekomme ich so viel weniger als mein Banknachbar? Wie komme ich zu mehr Geld?“ sind die Dauerbrenner auf der Berufsschultour.

„Ich finde es krass, wie viel einem durch eine Gewerkschaftsmitgliedschaft geboten wird und wie wenig Auszubildende darüber wissen“, beschreibt Elen die zahlreichen Gespräche am Infostand. „Ich hoffe, nach dem heutigen Tag wissen sie mehr, wer die IG Metall ist und was sie macht.“

Neben Elen und Alexander sind weitere 30 ehrenamtliche Referentinnen und Referenten für die IG Metall unterwegs.

Die Berufsschultour an Deiner Schule? Du willst Dich als Referentin/Referent engagieren?

Mehr Informationen rund um die Berufsschultour der IG Metall findest du hier.