Ausbildung

Begrüßungscamps der IG Metall für Auszubildende und dual Studierende

  • 15.08.2019
  • kk
  • Aktuelles, Studierende/Hochschule, Jugend/Azubis

Jede Menge Spaß, gute Stimmung, nette Leute und dazu viele Informationen rund um Ausbildung und duales Studium: Die IG Metall im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen heißt die neuen Auszubildenden und dual Studierenden seit Ende Juli wieder mit einer Reihe von Begrüßungscamps willkommen.

IG Metall macht Spaß! Begrüßungswochenende der IG Metall Zwickau Zwickau mit mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern – Foto: IG Metall

Begrüßungscamp der IG Metall Leipzig

Spielerisch erarbeiten sich die Teilnehmenden in Leipzig Inhalte. – Fotos (2): IG Metall

Begrüßungscamp für die neuen Auszubildenden und dual Studierenden bei Siemens in Leipzig mit viel ...

... Akrobatik. – Fotos (2): IG Metall

Mehr als 100 Auszubildende und dual Studierende nahmen vom 23. bis 25. August am Startercamp der IG Metall Berlin am Pichelssee teil. – Foto: Christian von Polentz/transitfoto.de

Für viele Jugendliche hat am 1. August – oder beginnt einen Monat später, am 1. September, – ein neuer Lebensabschnitt: der Start in die Berufsausbildung. Statt Schulbank drücken heißt es künftig Werkbank, Produktion, Büro und Berufsschule. Klar, dass mit den neuen und noch wenig vertrauten Aufgaben zu Beginn auch jede Menge Fragen verbunden sind.

Antworten darauf und jede Menge Infos für einen gelungenen Einstieg in den Berufsalltag geben die Begrüßungswochenenden oder Kennenlernseminare, die die Geschäftsstellen im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen auch 2019 wieder anbieten. Neben praktischen Tipps und wichtigen Informationen zu Rechten und Pflichten in Ausbildung und Beruf erfahren die Neuen auch, warum es gut ist, von Anfang an Mitglied in der Gewerkschaft zu sein oder wie Mitbestimmung in Betrieben funktioniert und welche Bedeutung Tarifverträge haben. Auch Spaß und Spiel kommen bei den Begrüßungswochenenden nicht zu kurz. Außerdem bieten die Seminare eine gute Gelegenheit neue Kolleginnen und Kollegen kennenzulernen, sich auszutauschen und zu vernetzen. Denn gemeinsam macht Ausbildung nicht nur mehr Spaß, gemeinsam lässt sich auch viel bewegen.

 

Begrüßungswochenenden der IG Metall Leipzig
Die ersten Camps für die Neuen haben in Leipzig stattgefunden. Ende Juli hat die IG Metall Leipzig gemeinsam mit den Interessenvertretungen von Siemens 20 Auszubildende und dual Studierende in der Jugendherberge Naumburg (Saale) begrüßt und dort drei informative und erlebnisreiche Tage verbracht.

Vom 9. bis 11. August stand das zweite Camp der Geschäftsstelle Leipzig auf dem Programm. Mehr als 100 Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger aus elf Betrieben trafen sich zum Informationsaustausch und Kennenlernen im Haus Grillensee in Naunhof. Betriebsräte sowie Jugend- und Auszubildendenvertretungen stellten sich den neuen Metallerinnen und Metallern vor. Sie berichteten, wie ihre Arbeit im Betrieb aussieht und was alles zu den Aufgaben der gewählten Interssenvertretungen gehört. Auch der Spaß kam nicht zu kurz, Badesee, Fußball- und Volleyballfeld wurden intensiv genutzt. Außerdem hatten die Neuen Gelegenheit, in der Siebdruckbar eigene T-Shirts und Beutel zu gestalten. Hier gibt es mehr Infos und Fotos zu diesem Leipziger Begrüßungscamp.

Auch in Zwickau bildete das Begrüßungswochenende für die neuen Auszubildenden den Auftakt in ihren neuen Lebensabschnitt.

Startercamp der IG Metall Berlin
Birgit Dietze, Erste Bevollmächtigte der IG Metall Berlin, begrüßte mehr als hundert Auszubildende und dual Studierende aus rund 20 Berliner Betrieben zum traditionellen Startercamp im IG Metall-Bildungszentrum Berlin am Pichelssee. Auch zahlreiche Betriebsräte aus den großen Berliner Industrieunternehmen nutzten das Wochenende vom 23. bis zum 25. August, um den neuen Auzubildenden aus ihren Unternehmen Rede und Antwort zu stehen. Schließlich haben die angehenden Mechatronikerinnen, Kaufleute oder medizinischen Fachangestellten jede Menge Fragen, wenn es ins Berufsleben geht. Fragen, die niemand besser beantworten kann, als Praktikerinnen und Praktiker aus den Betrieben. Neben den Workshops rund um Ausbildungs- und betriebliche Fragen kam aber auch der Spaß am Pichelssee nicht zu kurz. Die Neuen hatten bei einem ausgiebigen Freizeitprogramm mit Sport, DJ, Lichtshow oder Selfiebox außerdem jede Menge Gelegenheit, sich auszutauschen und untereinander zu vernetzen. Mehr Infos zum Startercamp der IG Metall Berlin gibt es hier.

 

Nachfolgend eine Übersicht der Begrüßungswochenenden, die die Geschäftsstellen im Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen 2019 anbieten:

Berlin: 23. bis 25. August im IG Metall-Bildungszentrum Berlin
Weitere Informationen gibt es hier.

Potsdam-Oranienburg: 27. bis 29. September im IG Metall-Bildungszentrum Berlin
Mehr Informationen finden sich im Flyer und auf der Homepage der IG Metall Potsdam-Oranienburg.

Ludwigsfelde: 30. August bis 1. September im IG Metall-Bildungszentrum Berlin
Weitere Infos finden sich im Flyer.

Ostbrandenburg:  13. bis 15. September im IG Metall-Bildungszentrum Berlin
Weitere Informationen dazu gibt es auf der Homepage der IG Metall Ostbrandenburg.

Dresden-Riesa:

  • 30. und 31. August für Auszubildende Metall- und Elektroindustrie auf Gut Frohberg
  • 6. und 7. September für Auszubildende Metall- und Elektroindustrie auf Gut Frohberg
  • 13. und 14. September für Auszubildende Stahl in der AOK Bildungsstätte in Waldheim
  • 20. und 21. September für Auszubildende Kfz in der AOK Bildungsstätte in Waldheim
     

Leipzig:

  • 24. bis 26. Juli (Siemens-Camp) in der JH Naumburg
  • 9. bis 11. August (Mix-Camp) – Haus Grillensee in Naunhof
  • 14. bis 16. August (BMW-Camp) – Haus Grillensee in Naunhof

Ostsachsen: 30. August bis 1. September im IG Metall-Bildungszentrum Berlin

Chemnitz: 23. und 24. August

Zwickau:

  • 9. bis 11. August (für alle Betriebe außer VW) in Naumburg
  • 23. bis 25. August (für die drei sächsischen VW-Standorte) in Naumburg