Archiv aller Meldungen

Nach Datum filtern +X

IG Metall Tarifkommission Sachsen berät über Forderungen für 2006

  • 30.11.2005
  • pw
  • Aktuelles

Die Tarifkommission der IG Metall in Sachsen hat am Mittwoch über mögliche Forderungen für die Tarifrunde 2006 beraten. Der Bezirksleiter der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen, Olivier Höbel, sprach sich für Einkommenserhöhungen und tarifliche Regelungen zu Qualifizierung und Innovation aus. Olivier Höbel: „Im Vordergrund stehen Einkommenserhöhungen. Dabei zeichnet sich eine Forderung zwischen vier und fünf Prozent ab“.

mehr...

Warnstreiks in Dresden

  • 30.11.2005
  • pw
  • Aktuelles

Angesichts bisher ergebnisloser Tarifverhandlungen für das Kfz-Gewerbe in Sachsen und Brandenburg hat es am Mittwoch um 11.00 Uhr in Dresden einen Warnstreik gegeben. Rund 250 Beschäftigte der Dresdner Niederlassungen von DaimlerChrysler, BMW und Sachsengarage beteiligten sich an der Kundgebung.

mehr...

IG Metall Tarifkommissionen Berlin-Brandenburg und Sachsen beraten über Forderungen für 2006

  • 30.11.2005
  • pw
  • Aktuelles

Der Bezirksleiter der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen, Olivier Höbel, sprach sich für Einkommenserhöhungen und tarifliche Regelungen zu Qualifizierung und Innovation aus. Olivier Höbel: „Im Vordergrund stehen Einkommenserhöhungen. Dabei zeichnet sich eine Forderung zwischen vier und fünf Prozent ab“.

mehr...

IG Metall Berlin-Brandenburg berät über Forderungen für 2006

  • 29.11.2005
  • pw
  • Aktuelles

Die Tarifkommission der IG Metall in Berlin und Brandenburg hat am Dienstag über mögliche Forderungen für die Tarifrunde 2006 beraten. Der Bezirksleiter der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen, Olivier Höbel, sprach sich für Einkommenserhöhungen und tarifliche Regelungen zu Qualifizierung und Innovation aus. Olivier Höbel: „Im Vordergrund stehen Einkommenserhöhungen. Dabei zeichnet sich eine Forderung zwischen vier und fünf Prozent ab“.

mehr...

Fachtagung zum demografischen Wandel: IG Metall fordert Fachkräfteinitiative und Qualifizierungs-Tarifverträge

  • 28.11.2005
  • mn
  • Aktuelles

"Die IG Metall befürwortet eine gemeinsame Fachkräfteinitiative von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und will das Thema demografische Entwickllung in der Tarifpolitik aufgreifen", erklärte Olivier Höbel, Bezirksleiter der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen, auf der Fachtagung zum demografischen Wandel in Dresden.

mehr...

Jahrestagung der Otto Brenner Stiftung: Aufbau Ost muss auf der Tagesordnung bleiben

  • 23.11.2005
  • md
  • Aktuelles

Die Otto Brenner Stiftung der IG Metall hat verstärkte Anstrengungen zur Angleichung der Lebensverhältnisse in Ost- und Westdeutschland gefordert.

mehr...

IG Metall: Schluss mit Diskriminierung älterer Arbeitnehmer

  • 23.11.2005
  • md
  • Aktuelles

Der Europäische Gerichtshof hat festgestellt: Die im Rahmen der Hartz-Gesetze eingeführte Bestimmung, nach der Arbeitnehmer ab 52 Jahren ohne Begründung befristet beschäftigt werden können, verstößt gegen EU-Recht. Die IG Metall begrüßt diese Entscheidung und fordert: Schluss mit dieser Diskriminierung älterer Arbeitnehmer.

mehr...

Warnstreik bei Samsung Oberschöneweide

  • 21.11.2005
  • md
  • Aktuelles

Seit Montag 6 Uhr läuft der erste Warnstreik bei Samsung in Berlin-Oberschöneweide. Die Kolleginnen und Kollegen wollen damit ihrer Forderung nach einem Sozialtarifvertrag Nachdruck verleihen. Am Nachmittag sind weitere Gespräche der IG Metall mit der Samsung-Geschäftsführung angesetzt.

mehr...

Kfz-Tarifverhandlungen: Blockade der Arbeitgeber

  • 16.11.2005
  • md
  • Aktuelles

In den Tarifverhandlungen für das Kfz-Handwerk in Brandenburg und Sachsen geht es nicht voran. Die Arbeitgeber von der Tarifgemeinschaft mitteldeutsches Kfz-Gewerbe wollen den Konflikt - mit diesem Eindruck fuhren die IG Metaller in dieser Woche nach den Tarifverhandlungen nach Hause.

mehr...

Samsung: Solikonzert und Podiumsdiskussion mit Gysi am 23. November

  • 16.11.2005
  • md
  • Aktuelles

Die Belegschaft des von Schließung bedrohten Samsung-Werks in der Hauptstadt hält nicht still. Längst ist der Name des Konzerns für die Berliner gleichbedeutend mit "Konflikt". Die Solidarität reißt nicht ab. Am 23. November gibt es das nächste Solidaritätskonzert mit der Klaus-Renft-Combo und eine Podiumsdiskussion mit Gregor Gysi.

mehr...