Archiv aller Meldungen

Nach Datum filtern +X

Rund 1000 Jugendliche aus Berlin, Brandenburg und Sachsen protestieren am Samstag für ihre Zukunftsperspektiven am Jugend-Aktionstag in Köln

  • 30.09.2011
  • lt
  • Aktuelles, Jugend/Azubis

Am 1. Oktober findet unter dem Motto „LAUT und STARK – Zukunft und Perspektive für die junge Generation“ ein Aktionstag der Jungen IG Metall in Köln statt. Allein aus Berlin, Brandenburg und Sachsen nehmen rund 1.000 Jugendliche daran teil. Insgesamt werden zum Höhepunkt der Kampagne „Operation Übernahme“ über 15.000 junge Menschen in Köln erwartet.

mehr...

Berliner Mercedes Benz Werk macht mit bei „Respekt! Kein Platz für Rassismus“

  • 28.09.2011
  • lt
  • Aktuelles, Betriebsräte

Das Berliner Mercedes Benz Werk hat heute um 12.00 Uhr ein Zeichen gesetzt: Gemeinsam montierten Betriebsratsvorsitzende Ute Hass, Dr. Hansgeorg Niefer, Leiter des Mercedes-Benz Werkes Berlin, der Geschäftsführer von Hertha BSC Michael Preetz und Klaus Abel, Geschäftsführer IG Metall Berlin das Schild „Respekt! Kein Platz für Rassismus“ an der Kantine des Werkes in der Daimler Straße. Das Schild ist ein öffentliches Zeichen für Toleranz, Fairness und Respekt und dafür, dass Rassismus und Ausgrenzung keinen Platz im Unternehmen haben.

mehr...

Berliner Landesarbeitsgericht verurteilt Leiharbeitsfirma zur Zahlung von Equal Pay

  • 28.09.2011
  • lt
  • Aktuelles, Leiharbeit

Wie das Landesarbeitsgericht Berlin am 27. September 2011 mitteilte, muss ein Verleihunternehmen an eine Leiharbeitnehmerin das im Entleiherbetrieb übliche Entgelt zahlen. Es hat damit eine Entscheidung des Arbeitsgerichts Frankfurt/Oder bestätigt.

mehr...

Stahltarife gekündigt

  • 27.09.2011
  • ew
  • Aktuelles, Stahl

Die Mitglieder der Tarifkommission für die ostdeutsche Stahlindustrie haben am 23. September 2011 einstimmig für die Kündigung der Einkommenstarifverträge zum 31. Oktober 2011 beschlossen. In den Betrieben werden jetzt die Forderungen diskutiert.

mehr...

Unterstützung für die streikenden KollegInnen von Prinovis

  • 20.09.2011
  • ew
  • Aktuelles

Seit sechs Wochen streiken Teile der Belegschaft der Bertelsmann-Druckerei Prinovis Nürnberg gegen Entlassungen und für einen Sozial- und Anerkennungstarif. Am 26. September demonstrieren sie in Berlin.

mehr...

50.000 GewerkschafterInnen demonstrieren in Breslau

  • 19.09.2011
  • ew
  • Aktuelles

Rund 50.000 GewerkschafterInnen nahmen am Samstag an der Demonstration des Europäischen Gewerkschaftsbundes (EGB) in Wroclaw/ Breslau teil. Auch MetallerInnen aus Berlin, Brandenburg und Sachsen zeigten Flagge.

mehr...

REISS-Büromöbel-MitarbeiterInnen fordern Anerkennung des Branchentarifvertrages

  • 14.09.2011
  • ew
  • Aktuelles, Holz und Kunststoff

Die Beschäftigten der REISS-Büromöbel GmbH gingen am 14. September mit einem Spruchband vor das Werktor, um vor Beginn der Tarifverhandlungen „für gute Arbeit gutes Geld“ zu fordern. Angestrebt wird eine Angleichung an den gültigen Flächentarifvertrag der Holz- und Kunststoff verarbeitenden Industrie.

mehr...

Klaus Wowereit bei Betriebsräten der IG Metall: Gegen Missbrauch von Leiharbeit

  • 06.09.2011
  • md
  • Aktuelles, Leiharbeit, Betriebsräte

Leiharbeit braucht faire Bedingungen - diese Forderung der IG Metall unterstützt jetzt auch Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD). Auf einer Betriebsrätekonferenz der IG Metall unterzeichnete er am Dienstag eine entsprechende Erklärung.

mehr...

IG Metall: Hartz-IV-Regelsätze "nach Kassenlage" verfassungswidrig

  • 06.09.2011
  • md
  • Aktuelles

Die Hartz-IV-Regelsätze sind verfassungswidrig, sagte das Bundesverfassungsgericht im Februar. Die IG Metall kritisiert, die Sätze würden nur nach Kassenlage festgelegt, Ein neues Gesetz ist da, für 2012 wurden zehn Euro Plus für Hartz-IV-Empfänger in Aussicht gestellt. Aber das alles ist so wenig verfassungsgemäß wie zuvor, sagt Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall. Er kündigte Musterprozesse zur Klärung des Problems an. Das Interview im Wortlaut

mehr...

Infos über Wahlrecht unerwünscht? DGB-Jugend in Robert-Blum-Gymnasium rausgeflogen

  • 05.09.2011
  • md
  • Aktuelles, Jugend/Azubis

Skandal am Robert-Blum-Gymnasium in Berlin-Schöneberg: Trotz wohlwollender Unterstützung durch die Schulleitung durfte eine Info-Veranstaltung der DGB-Jugend zum deutschen Wahlrecht und Wahlsystem nicht stattfinden. Zwei Wochen vor den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus und den Bezirksverordnetenversammlungen wollten die Gewerkschafter JungwählerInnen motivieren, ihr Wahlrecht auszuüben.

mehr...