Archiv aller Meldungen

Nach Datum filtern +X

Metall-Tarifverhandlungen für Berlin und Brandenburg auf 7. März vertagt

  • 14.02.2006
  • md
  • Aktuelles

Die Tarifverhandlungen für die 89 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg wurden am Dienstag in Berlin ohne Ergebnis beendet und auf den 7. März vertagt. Die Arbeitgeber hatten der IG Metall kein Angebot vorgelegt.

mehr...

Erste Tarifverhandlung für Sachsens Metallindustrie ergebnislos - Was IG-Metall-Betriebsräte sagen

  • 13.02.2006
  • md
  • Aktuelles

Die erste Tarifverhandlung für die 134 000 Beschäftigten in der sächsischen Metalll- und Elektroindustrie ist am Montag nachmittag ohne konkretes Ergebnis zu Ende gegangen. Die IG Metall fordert fünf Prozent Einkommenszuwachs, einen Tarifvertrag über vermögenswirksame Leistungen und Mitsprache bei Qualifikation und Innovation.

mehr...

Metaller machen mobil! -Warnstreiks im Kfz-Handwerk-

  • 11.02.2006
  • pf
  • Aktuelles

Die Arbeitgeber müssen ein ernstzunehmendes Verhandlungsangebot vorlegen und sich zum Flächentarifvertrag bekennen. Qualitätsarbeit hat ihren Preis. Dies gilt auch für Einkommen unserer Mitglieder", erklärte Olivier Höbel, Bezirksleiter der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen, auf der Kundgebung in Leipzig.

mehr...

Tarifauseinandersetzung im Kfz-Handwerk

  • 09.02.2006
  • mn
  • Aktuelles

Warnstreiks in Sachsen und Brandenburg am 10. Februar 2006

mehr...

Gemeinsamer Entgeltrahmentarif für Arbeiter und Angestellte

  • 03.02.2006
  • mn
  • Aktuelles

2006 kommt das neue ERA-Entgelt oder Extrageld aus dem Spartopf

mehr...

Der Griff in die Tarif-Trickkiste

  • 03.02.2006
  • mn
  • Aktuelles

Arbeitgeberverband Ostmetall schließt vor Verhandlungen mit IG Metall Vertrag mit Christlicher Gewerkschaft

mehr...

Arbeitgeber verweigern sich

  • 03.02.2006
  • mn
  • Aktuelles

Kfz-Gewerbe Berlin, Brandenburg, Sachsen Tarifverhandlungen für Brandenburg und Sachsen festgefahren

mehr...

Tarifvertrag sichert Standort und Beschäftigung

  • 27.01.2006
  • md
  • Aktuelles

Für die 324 Beschäftigten im ostbrandenburger Spanplattenwerk Hornitex gilt seit 1. Dezember ein Standort- und Beschäftigungssicherungstarifvertrag. »Das Ergebnis kann sich sehen lassen«, sagt Bodo Grzonka von der IG Metall: Keine Kündigungen, 22 Ausbildungsplätze gesichert und erweiterte Mitbestimmungsrechte bei Investitionen wurden durchgesetzt. Besonders wertvoll ist die einvernehmliche Regelung mit der Geschäftsleitung, jungen Menschen Seminare gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsradikalismus anzubieten. »Es ist gut, dass exportstarke Firmen wie Hornitex Beeskow hier beispielgebend ...

mehr...

Wowereit am 20. Januar zu Gast bei JVC-Belegschaft

  • 19.01.2006
  • mn
  • Aktuelles

Auf Einladung der Belegschaft nimmt der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, an der heutigen Betriebsversammlung bei JVC teil, ebenso wie die Reinickendorfer Bürgermeisterin, Marlies Wanjura . Die Betriebsversammlung beginnt um 9.00 Uhr.

mehr...

Mehr als 100 Tage im Arbeitskampf

  • 17.01.2006
  • bk
  • Aktuelles

Metaller erklären sich mit den Streikenden beim Flugcaterer Gate Gourmet solidarisch.

mehr...