Archiv Pressemitteilungen

Nach Datum filtern +XGefiltert nach: November 2017

Pressemitteilung vom 23. November 2017

„Zusammenstehen gegen den Stellenabbau und Standortschließungen bei Siemens“

  • 23.11.2017
  • aw
  • Pressemitteilung

Der Widerstand nimmt Fahrt auf: Am Donnerstagmorgen demonstrierten rund 2.500 Beschäftigte der Siemens-Standorte bundesweit um 8 Uhr vor dem Hotel Estrel in Berlin-Neukölln. Außerdem bekundeten Beschäftigte weiterer Berliner Betriebe ihre Solidarität.

mehr...

Tarif/ Metall-Elektro

Sachsens Metallarbeitgeber auf Konfrontationskurs

  • 17.11.2017
  • aw/md
  • Aktuelles, Metall-/Elektro, Tarif, Pressemitteilung

In der ersten Tarifverhandlung für Sachsens Metall- und Elektroindustrie sind die Arbeitgeber deutlich auf Konfrontationskurs gegangen. Sie lehnten die Forderungen der IG Metall ab und präsentierten einen eigenen Forderungskatalog. In Kürze heißt das: „Die Arbeitgeber fordern, dass wir länger arbeiten für weniger Geld. Darüber hinaus fordern sie eine Einschränkung bestehender Rechte und eine Ausweitung der sachgrundlosen Befristung. Das bedeutet weniger feste und mehr befristete Arbeitsverhältnisse“, sagte Verhandlungsführer Olivier Höbel, Bezirksleiter der IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen.

mehr...

Pressemitteilung vom 16. November 2017

Aktionen gegen den angekündigten Stellenabbau und Standortschließungen bei Siemens

  • 16.11.2017
  • aw
  • Pressemitteilung

Siemens hat angekündigt, am 16. November konkrete Zahlen und Pläne zum Stellenabbau und zu Standortschließungen in Deutschland zu verkünden. Der Wille zum Widerstand wächst bei den Siemens-Beschäftigten, die aus den Medien erfahren haben, was ihnen droht. Seit letzter Woche leisten sie mit Demonstrationen und Kundgebungen Widerstand.

mehr...

Pressemitteilung vom 15. November 2017

Erste Tarifverhandlung in der Metall- und Elektroindustrie endet mit Konfrontationskurs der Arbeitgeber

  • 15.11.2017
  • aw
  • Pressemitteilung

Nach zwei Stunden endete am Mittwoch die erste Tarifverhandlung für die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg mit einer deutlichen Konfrontation der Arbeitgeber. Sie überreichten einen Forderungskatalog, der sich kurz zusammenfassen lässt: „Die Arbeitgeber fordern, dass wir länger arbeiten für weniger Geld. Darüber hinaus fordern sie eine Einschränkung bestehender Rechte und eine Ausweitung der sachgrundlosen Befristung. Das bedeutet weniger feste und mehr befristete Arbeitsverhältnisse.“

mehr...

Pressemitteilung vom 9. November 2017

IG Metall fordert Investitionen statt Stellenabbau

  • 09.11.2017
  • aw
  • Pressemitteilung

Olivier Höbel, IG Metall Bezirksleiter Berlin-Brandenburg-Sachsen, reagiert mit scharfer Kritik auf die Pläne zum Stellenabbau und Standortschließungen bei Siemens. „Obwohl Joe Kaeser auf der Bilanzpressekonferenz in München heute Morgen einen historischen Gewinn von 6,1 Milliarden Euro verkündet, wird weiterhin von Personallabbau und Standortschließungen in der Kraftwerkssparte Power & Gas gesprochen“, so Olivier Höbel.

mehr...

Pressemitteiung 4. November 2017

IG Metall startet Tarifrunde – Auftaktveranstaltung in Zwickau

  • 05.11.2017
  • aw
  • Pressemitteilung

Mit mehr als 1.800 Metallerinnen und Metallern startete die IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen heute mit einer Demonstration und einer zentralen Auftaktveranstaltung in Zwickau die Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie.

mehr...

Presse

Pinnwand

  • Infos, Fotos, Videos vom Aktionstag

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall