Pressemitteilung vom 15. Juli 2020

Europaweiter Aktionstag bei Bombardier und Alstom am 16. Juli 2020 auch in Bautzen, Görlitz und Hennigsdorf

  • 15.07.2020
  • aw
  • Pressemitteilung

Am 16. Juli rufen die europäischen Gewerkschaften alle Beschäftigten von Bombardier und Alstom auf, sich an den in ganz Europa stattfindenden Aktionen zu beteiligen.

„Erstmalig findet ein europaweiter gemeinsamer Aktionstag mit allen Gewerkschaften vor einer Fusion statt“, sagt Stefan Schaumburg, IG Metall Bezirksleiter Berlin-Brandenburg-Sachsen. „Wir fordern von der EU und allen Mitgliedsstaaten die Entwicklung einer guten und langfristigen Industriepolitik zur Unterstützung der Schienenfahrzeughersteller in Europa.“

Bei den Beschäftigten von Bombardier Transportation ist fünf Monate nach Ankündigung der Übernahme durch Alstom die Unsicherheit immer noch sehr hoch. Die Beschäftigten und Gewerkschaften fordern die Unternehmensleitungen von Bombardier und Alstom auf, alle Arbeitsplätze und alle europäischen Standorte zu sichern und sich zu echten Garantien zu verpflichten. Weiterhin fordern sie, dass vollständige Klarheit über den langfristigen Industrieplan geschaffen und für sichere Arbeitsplätze gesorgt wird. Gefordert wird auch ein intensiver Sozialdialog, in dem Beschäftigte und Gewerkschaften über Veränderungen informiert und gehört werden.

Am Donnerstag, 16. Juli finden in unserem Bezirk folgende Aktionen statt:

Bautzen
Ab 4.30 Uhr Flugblatt-Aktion vor dem Tor und um 8.00 Uhr Foto-Aktion vor dem Werkstor, Bombardier Transportation, Fabrikstr. 41, 02625 Bautzen

Görlitz

Ab 4.45 Uhr und um 13.45 Uhr Flugblatt-Aktion vor dem Werkstor, Bombardier Transportation, Christoph-Lüders-Str. 24, 02826 Görlitz

Hennigsdorf

Aktive Frühstückspause um 9.00 Uhr vor dem Werkstor bei Bombardier Transportation, Am Rathenaupark, 16761 Hennigsdorf mit Bürgermeister Thomas Günther (SPD)

Weitere Fragen beantworten für Bautzen und Görlitz:
Jan Otto, Erster Bevollmächtigter IG Metall Ostsachsen, 0160 533 1075

und für Hennigsdorf:
Stefanie Jahn
, Erste Bevollmächtigte IG Metall Potsdam/Oranienburg, 0160 533 11 72

Für Rückfragen: Andrea Weingart, 0151 29 23 11 82


Presse

Pinnwand

  • Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

    Für gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West!

  • Infobrief Recht

    Aktuelle rechtliche Bewertungen der IG Metall

  • 'prägnant' - Der Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik im IG Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg-Sachsen

     Newsletter zur Wirtschafts- und Strukturpolitik

  • Kampagnen der IG Metall

    Kampagnen der IG Metall

  • Mitglied werden in der IG Metall

    Mitglied werden in der IG Metall

Open survey